Wilhelm I. – Journal 1861

GStA PK, BPH, Rep. 51, F III Nr. 1 Bd. 1, Bl. 22v–29

Adjutant vom Dienst: Schimmelmann, GUSTAV Bernhard Karl Thilo von |

22v

Faksimile 22vGroße Ansicht
Sr Majestät wohnten dem Gottesdienst im Dome bei, begaben Sich mit Ihrer Majestät der Königin und Sr. K.H. dem Kronprinzen um 12 Uhr nach Schloß Babels-Berg, dinirten daselbst, und kehrten mit dem Zuge um 7 Uhr nach Berlin zurück. Abends war Thee, wozu c. 10 Personen Einladungen erhalten hatten. Die Monats-Rapporte wurde auf dem Potsdam. Bahnhofe, gleich nach der Ankunft übergeben.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Um 10 Uhr begann bei Sr. Majestät der Vortrag des Kriegs Ministers, Gen. Lt. v. Roon und des General Adjutanten, Gen. Maj. Frhr. v Manteuffel, der um 11 Uhr durch die militairischen Meldungen auf kurze Zeit unterbrochen und dann bis 1 ¼ Uhr fortgesetzt wurde. |

23

Faksimile 23Große Ansicht
Im Beisein des Feldmarschalls Frhr. v Wrangel u. des stellvertretenden Commandanten, Gen. Maj. v.d. Mülbe, meldeten sich bei Seiner Majestät: 1) die Mitglieder der deutschen Eisenbahn-Comission, nämlich der Oestr. Major v Pielsticker, der bairische Major Hartmann, der Hanoversche Major Rudorff und der Kgl. Hauptmann v. Schmeling vom Generalstabe,2) die schweizerischen Offiziere, Oberst Ott u. Hptm. Reinert,u. 3) außerdem Maj. v. Beyer, v. 1. oberschles. I. Rgt. (No. 22), Lt. v Beverförde, v Kais. Franz. GardeGren Rgt. (No 1) u. Lt. Petrick vLinnenfeld v. 3. Pos. InfRgt. (No 58). Nach dem Mil. Vortrage empfingen Sr. Maj. den Minister v. Auerswald, und den Polizei Präsidenten Frhrn. v. Zedlitz, und begaben Sich dann nach dem Kronprinzlichen Palais zu einer Sitzung bei Maler Winterhalter. Bis 4 Uhr fuhren Sr. Maj. nach der Sitzung spazieren, empfingen dann den Vortrag des Min. d. Auswärtigen, Frhr. vSchleinitz, u. ertheilten den Gesandten am Kais. Ostreich. Hof, Baron vWerthern, eine AbschiedsAudienz. Um 5 Uhr fand Diner bei Ihrer Majestät Statt, wozu Sr KH der Kronprinz, die Gräfinnen Perponcher, Hake, v Oriolla, Brandenburg, Brühl, H v Werther, H. vUsedom, Gen. Lt. v. Prittwitz, Graf Blome-Salzau, Geh. R. v Bodelschwingh. Philippsborn, Ob.Präsid. vPommer-Esche, Kammerherrn Grf. Pückler, H v Arnim-Kröchlendorf, Hr v. Jagow-Rühstedt, Consul Angelrodt, Hofmarschall Grf. Pückler, Gen v Alvensleben, Obst. v Boyen u. Adjutanten vom Dienst befohlen waren.Abends waren die Majestäten zum Thee alleine.

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von S.M. empfingen früh 10 Uhr die Meldungen der Flügel-Adjutanten Fst. Hohenlohe, Maj. v. Werder, Major v Rauch u Maj Gf Kanitz, u hierauf die Vorträge des Wirklichen Geheimen Rathes Illaire u des Wirkl. Geheimen Ober Regierungs Raths Costenoble. Nach 1 ½ Uhr begaben Sich Allerhöchstdieselben zum Palais des Kronprinzen zur Sitzung beim Professor Winterhalter. Das Diner war |

23v

Faksimile 23vGroße Ansicht
um 5 Uhr u hatten zu demselben Einladungen erhalten: S. K. H. der Kronprinz, der Ostr. Ob. Pielssticker, bairische Major Hartmann, Hanöversche Major Ruddorff, Hptm. v Schmeling, der Schweizer Oberst Ott u Hptm. Reinert. Der Unterstaats-Secretair vGruner, Ober Bürgermeister Krausnick, Stadtverordnetenvorsteher Lüttig, Professor vRaumer, Geh. Commerzien Rath Carl. Prinz Clary, Kriegsminister v Roon, Gen Liet v Moltke, Oberst v Uchtritz, Fürst B. Radziwill, Gen Liet Bogun v Wangenheim, General Gf Bentinck.

Adjutant vom Dienst: Loë, Walter Freiherr von Seine Majestät der König nahmen früh den Vortrag des Kriegsministers und des Generals von Manteuffel entgegen. Um 1 Uhr empfingen Seine Majestät im Beisein des Fürsten von Hohenzollern den Staatsminister Grafen von Pückler und begaben sich demnächst ins Palais S.K.H. des Kronprinzen zur Sitzung beim Professor Winterhalter. – Um 4 Uhr dinirten die Majestäten allein. Abends fand Thee bei Ihrer Majestät der Königin statt, zu dem geladen waren: I.I. K.K. H.H. der Prinz u die Frau Prinzessin Carl, der Fürst von Hohenzollern, die Herzogin von Sagan, der Fürst und die Fürstin Wilhelm Radziwill nebst Prinzessin Töchtern, der Fürst Clari, Herr von Usedom, Gräfin Kielmannsegge, Fürst und Fürstin Putbus, Gräfin Lottum, Oberst von Boyen und Frau von Boyen - und daß dienstthuende Gefolge -.

Adjutant vom Dienst: Boyen, Leopold Hermann von |

24

Faksimile 24Große Ansicht
S. Majestät waren in der Nacht an wiederholtem Abweichen unwohl gewesen, blieben deshalb auf Anordnung des Arztes bis gegen Mittag zu Bett, empfingen alsdann indeß den Hr v. Obstfelder.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Sr. Maj. befanden Sich wieder wohl, u. befahlen daher, daß ungeachtet der unsicheren Witterung, die KirchenParade des Kais. Alexander, u. Kaiser Franz GrenRgts. u. des Garde Schützen Bataillons Stattfinden solle. Um 10 Uhr kam Gen. vManteuffel zum Vortrage, der bis nach 11 Uhr dauerte. Um 11 ½ Uhr begaben Sich Sr Maj. der König, von den Königl. Prinzen gefolgt, ungeachtet des Regens, zur Parade gingen die Front der Truppen hinunter und nahmen dann einen einmaligen Vorbeimarsch in Zügen ab. Nachdem Vorbeimarsch versammelten S. Maj. die Commandeurs der paradirenden Truppen, sprachen denselben AHihre Zufriedenheit aus, nahmen die Meldungen mehrer von außerhalb eingetroffener höherer Offiziere entgegen u. begaben Sich in’s Palais zurück, wo noch ein kurzer Vortrag des Gen vManteuffel stattfand, dann das Déjeuner folgte. (54 Couverts.) - Nach Tische hatte Gen Feldmarschall vWrangel die Ehre des Empfangs, - des Königs Majestät fuhren darauf in’s KronPrinzliche Palais, das Atelier des Professor Winterhalter zu besuchen, u. nahmen gleich nach der Rückkehr den Vortrag des StaatsMinister vAuerswald und des Geh Cab Rath Illaire entgegen; letzterer endete nach 5 Uhr. Abends 9 Uhr Thee. Herzogin vSagan, Fürst zu Hohenzollern, Grf Pourtalis (aus Paris), Grf. ud. Grfn Perponcher, u die Herren u. Damen vom Dienst.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu |

24v

Faksimile 24vGroße Ansicht
Seine Majestät hatten in dieser Nacht nicht gut geschlafen, fühlten Sich etwas angegriffen aber nicht krank.Um 9 Uhr begaben Sich Seine Majestät nach der Blumen Ausstellung des Vereins zur Beförderung des Gartenbaus im Englischen Hause, wohin I.M. die Königin nachfolgte. I.I. M.M. wurden vom Professor Koch, Gärtner Spät und Director Bouché herumgeführt.Um 11 Uhr empfing der König den Oberstlt. von Witzleben Com. von Br. Ul. Rgt. Kaiser Alexander I. von Russland, welcher ein Bild vorlegte, um 1 Uhr den General v. Willisen, und besah neue Jocqey Anzüge und Equipagen, um 8 Uhr den Gesandten Herrn von Usedom, vorher F. v. Hohenzollern Auerswald .Um 5 Uhr Familien Tafel. Beide Majestäten, Kronprinz und Kronprinzeß und Fürst von Hohenzollern.

Adjutant vom Dienst: Werder, BERNHARD Franz Wilhelm von Um 10 Uhr nahmen Sr. Majestät den Vortrag des Geh. Cabinethrath Illaire entgegen. Um ¾ 12 Uhr wurde der Hauptmann Lehmann, Telegraphen Inspector in Hanover empfangen, um die Orden seines verstorbenen Vaters zurück zu geben, Um 12 Uhr fuhr Sr. Majestät nach Sans-souci, um der Königin von Sachsen einen Besuch zu machen. Um 2 Uhr zurück. Nach der Rückkunft wurde der Minister Auerswald empfangen.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Um 9 Uhr fand bei Sr. Majestät ein Minister Conseil statt, der bis gegen 1 Uhr währte und an dem außer säm̅tlichen Herrn vMinistern noch Theil nahmen: Sr. König Hoheit der Kronprinz, der Präsident der Ober Re[c]hnu[ngs] Kam̅er Bötticher, Geheime Cabinets Rath Illaire. Demnächst empfingen Sr. Majestät Herrn von Obstfelder, den Polizei Präsidenten v. Zedlitz und den Vortrag des General v. Manteuffel und endlich den Hofmarschall Graf Keller. Unternahmen hierauf eine Spazierfahrt und dinirten bei Sr. Königl Hoheit dem Kronprinzen

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von (1818-189|

25

Faksimile 25Große Ansicht
S. Majestät nahmen von 10 bis 12 den Vortrag des Geh. Cabinets Raths Illaire entgegen u empfingen hierauf S. K. H. den Kronprinzen vWurtenberg, den General Grf Adlerberg, eine Deputation aus Bielefeld, - an deren Spitze der Landrath vDittfurth war -, u das Sachsen Coburgische train vReuter. Um 12 ½ Uhr begaben sich Allerhöchstdieselben in die Central-Turnanstalt. Um 5 Uhr war Diner (33 Personen) zu Ehren des Kronprinzen Wurtenberg, wozu eingeladen waren, I K H. die Großherzogin̅ Wittwe von Mecklenburg Schwerin, der Kronprinz u die Kronprinzeß, Fürst vonHohenzollern, General Lieutenant vWillisen, der Würtenbergische Gesandte Gf Linden, Minister vSchleinitz, Gesandter Gf Purtales, Gesandte vUsedom, Prinz A von Wurtemberg, Grf Blucher, Gen vHopfgarten, Ober Ceremonienmeister v Stilfried, der Russische Staatsrath vGilles.

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Seine Majestät fuhren um 8 Uhr früh nach Potsdam zur Besichtigung des Füsilierbataillons I Garderegiments z. F. Rückfarth um 10 Uhr. Unterwegs trug Gen. von Manteuffel Sr. Majestät vor. Um 11 Uhr Vortrag des Kriegsministers und des Gen. vManteuffel. Um ¼ 12 kam I. K. H. die Großherzogin von Meckl. Schwerin zu |

25v

Faksimile 25vGroße Ansicht
einem kurzen Besuch bei Ihren Majestäten, um 1 Uhr I. M. die Königin von Sachsen. Um ½ 12 Uhr kam Minister von Auerswald zum Vortrag u wurde nach 2 Uhr entlassen. Um 3 Uhr fuhren S. M. spazieren u dinirten nur mit den Hohen Gästen und Anverwandten bei S. K. H. dem Kronprinzen. Abends um ½ 9 Uhr war Thee bei II. KK. HH. dem Kronprinzen und der Kronprinzessin von Würtenberg angesagt.

Adjutant vom Dienst: Loë, Walter Freiherr von Seine Majestät der König fuhren um 8 Uhr nach Potsdam, und besichtigten daselbst das 1t u 2t Bataillon ersten Garderegiments im Lustgarten. Rückfarth um 11. Uhr. Nach der Rückkehr nahmen Seine Majestät die Vorträge der Minister von Auerswald und von Schleinitz und des Herrn von Obstfelder entgegen - und empfingen aus den Händen des Sec Lts von Stockhausen vom Kaiser-Franz-Grenadierregiments die Orden des verstorbenen Gen[er]als von Stockhausen. Um 5 Uhr fand Familien Tafel statt. Um 9 Uhr war Thee bei Ihrer Kngl. Hoheit, der Frau Kronprinzessin von Würtemberg angesagt.

Adjutant vom Dienst: Boyen, Leopold Hermann von S. Majestät nahmen den Vortrag des General Adjudanten Frhr. v. Manteuffel und des Ministers Frhr. v. Schleinitz entgegen, die Parade über das Garde Artill. Regt und das Garde Pionir Batallion ab, |

26

Faksimile 26Große Ansicht
hatten um 12 ½ Uhr Dejeuner von 60 Personen und Abends Theegesellschaft. Herzogin v. Sagan, Prz. Hohenzollern, Fst. Fürstenberg, Herzg. v. Ratibor, Fürst Pückler, Gf. Chotek und der Dienst.

Adjutant vom Dienst: Schimmelmann, GUSTAV Bernhard Karl Thilo von Sr. Majestät wohnten dem Gottesdienst in der Garnisonskirche bei; nach Beendigung desselben begaben Allerhöchstdieselbe sich auf den Bahnhof, woselbst Sr. K. H. der (2) Prinz Adalbert, Sr. K.H. (1) der Kronprinz, und der Kriegsminister sich zu einer Conferenz eingefunden hatten. Um 12 Uhr fuhr Sr. Majestät, nach dem Babelsberge, und kehrten mit dem Zuge um 7 Uhr wieder nach Berlin zurück. Ihre Maj. die Kögn Ihre K. H. der Kronprinz und die Frau Kronprinzess., S.H. der Fürst von Hohenzollern, begleiteten Sr. Majest. und nahmen am Familien-Dinner auf dem Babels-Berg theil. Des Abends war Thee; zu welchem 12 Einladungen ergangen waren.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Seine Majestät empfingen um 10 ½ Uhr denvon Düsseldorf zurückgekehrten Chef des Gen. Stabs der Armee GenLt. vMoltke, u. um 11 Uhr den gemeinsamen Vortrag des GehR Illaire u. GehR. Costenoble in Gegenwart des Fürsten zu Hohenzollern. Von 12 Uhr an trug GehR. Illaire bis 1 ½ Uhr allein vor. Sr. Maj. empfingen darauf den Min. Gr. Schwerin. |

26v

Faksimile 26vGroße Ansicht
Um 3 Uhr ertheilten Allerhöchstdieselben im Beisein des auswärt. Min. Frhr. vSchleinitz dem Großherz. Hess. Gesandten Grafen vGörtz, dem Großh. Hess. Minister Residenten vBigeleben, und um 3 ¼ Uhr dem Knigl. Baÿr. Gesandten Grafen Montgelas, PrivatAudienzen. Diner u. Thee en famille. -

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Seine Majestät nahmen von 10 Uhr ab den Vortrag des Generals von Manteuffel entgegen, empfingen um ¾ 11 Uhr die Meldung des Majors Werner vom 4 Westph Rgt. No 17, sahen dann auf dem Tempelhofer Felde das Bataillon Michaelis vom Kaiser Franz Gren. Regt, und setzten nachher den Vortrag des Generals von Manteuffel fort bis 3 Uhr.Nachher sah der König den Grafen Keller und den Minister von Auerswald.Diner um 5 Uhr. 26. Personen. Abends Thee bei I. M. der Königin Auerbach’s Vorlesung

Adjutant vom Dienst: Werder, BERNHARD Franz Wilhelm von Sr. Majestät empfingen um ½ 10 Uhr den Prinzen Wilhelm von Baden und fuhren um 10 Uhr zur Besichtigung des Lehr Infanterie Bataillons nach Potsdam. Während der Fahrt und nach der Vorstellung im Neuen Palais hatte Exc. Illaire Vortrag. Sr. Maj. begaben Sich darauf nach Sans-souci, wohin um 12 Uhr auch die Königin gefahren waren. Um 2 Uhr zurück.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Sr. Majestät nahmen 10 Uhr den Vortrag des General vManteuffel entgegen, begaben Sich gegen 11 Uhr nach dem Exercier Platze bei Moabit, nahmen die Parade des 2tn und Füsilier Batail des 2tn Garde Regts z. F. ab, und besichtigten das letztere Bat. im Detail. Fortsetzung des Vortrages des General v. Manteuffel, später des Ministers v. Auerswald. ½ 5 Uhr der Ober-Jäger Meister Graf v. d. Asseburg. |

27

Faksimile 27Große Ansicht
 Schreiber ermittelt: Steinaecker, Eduard.
 [Schließen]
Das
Diner war um 5 Uhr en famille. Zum Thee im rothen Zimmer waren 60 Personen.

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von S. Majestät besichtigten auf dem Exerzier Platz bei Moabit das 3te Bataillon des Garde Füselier Regiments, empfingen hierauf den herzoglich Dessauischen Hofmarschall vBärenhorst u nahmen alsdann die Vorträge des Kriegs-Ministers u des General Majors Frh vManteuffel und des Polizei Präsidenten entgegen. Um 5 Uhr war Diner, zu welchem 70 Personen Einladungen erhalten hatten.

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Um 10 Uhr früh fuhr Seine Majestät nach Potsdam, um über die Erste Escadron der Gardes du corps Besichtigung abzuhalten. Von dort ritt Allerhöchst derselbe nach Sanssouci, nahm den Vortrag des General Freiherrn von Manteuffel entgegen, stattete I. M. der Königin Wittwe, so wie der Königin Marie von Sachsen, gemeinschaftlich mit I. M. der Königin u I.I. KK. HH. dem Kronprinzen und der Kronprinzessin einen Besuch ab und fuhr um 2 Uhr nach Berlin zurück. Um 3 Uhr ertheilte S. Majestät dem Generaladjutant, General von Neumann eine Audienz und nahm hierauf den Vortrag des Staatsminister von Auerswald entgegen.

Adjutant vom Dienst: Loë, Walter Freiherr von |

27v

Faksimile 27vGroße Ansicht
Seine Majestät der König empfingen um 12 Uhr den Feldmarschall Freiherrn von Wrangel und nahmen demnächst die Vorträge des Herrn Kriegsministers und des Ministers von Auerswald entgegen. Um 3 Uhr ertheilten Seine Majestät dem diesseitigen Gesandten in Paris, Grafen von Pourtales eine Audienz. Um 5 Uhr fand Familiendiner bei S. K. H. dem Prinzen Carl statt. Abends Thee im Kleinen Cabinet, wozu geladen waren I.I. KK H.H. der Kronprinz und die Frau Kronprinzeßin, der Fürst von Hohenzollern, Graf und Gräfin Blücher, Gesandter Graf Oriolla, Herr und Frau von Boÿen und der Dienst -

Adjutant vom Dienst: Boyen, Leopold Hermann von S. Majestät nahmen die Vorträge des Geh Cab. R. Illaire und Geh. Ob. Reg. R. Costenobel an, so wie die Meldungen des General d. Inf. v. Peuker, der Major v. Richthofen Führer des Westph Ulan. R. N. 5 und des Major v. Schaevenbach Führer des Pomerschen Cuirass. Regts Königin No. 2, fuhren spatzieren, empfingen um 3 den Minister v. Schleinitz um 4 ½ den General Grafen Adlerberg vor seiner Abreise nach Petersburg. Zum Thee waren geladen Kronprinz und Kronprinzessin, Herzogin v. Sagan, Herzog und Herzogin v. Valençay.

Adjutant vom Dienst: Schimmelmann, GUSTAV Bernhard Karl Thilo von |

28

Faksimile 28Große Ansicht
Sr. Majestät begaben Sich um 7 Uhr zu Wagen nach Spandau, besichtigten daselbst auf dem Exercier Platz von 8–9 Uhr das 1ste Bat. 4t Garde Regiment und trafen um 10 Uhr wieder in Berlin ein. Um 11 Uhr begann der Vortrag des Genral Major Frhr. von Manteuffel und dauerte bis nach 1 Uhr. Gegen 1 ½ Uhr begaben Sich Sr Majestät und Ihre Maj. die Konigin in’s Palais des Kronprinzen, um eine Büste in Augenschein zu nehmen. Um 4 ½ Uhr wurde der diesseitige Gesandte in Kopenhagen Graf Oriolla empfangen: Das Diner war um 5 Uhr, (circa 30 Einladungen) Nach dem Diner fuhren Ihre Majestäten zur Begrußung der Konigin von Sachsen Majestät auf den Potsdamer Bahnhofe, und von da auf der Verbindungs Bahn nach dem Anhalter Bahnhof.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Um 10 Uhr fuhren Sr Maj. nach dem Dome zum Gottes-Dienst (Hofpred. Snethlage), kehrten gegen 12 Uhr in’s Palais zurück, und empfingen um 1 Uhr den Kgl. Gesandten am Hofe zu Stuttgart, vdSchulenburg.Zum Diner um 4 ½ Uhr hatten I.I Majestäten S. KH den Kronprinzen und die Frau Kronprinzessin, den Fürsten zu Hohenzollern, Prinz Carl zu Hohenzollern, u Prinz vBaden eingeladen.Abends fand bei I. M. der Königin der Thee Statt, wozu II. K.H der Kronprinz und Gemahlin, Fürst zu Hohenzollern, Minister vPatow, Präsid. vBardeleben u. der Dienst geladen waren.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu |

28v

Faksimile 28vGroße Ansicht
Seine Majestät der König nahmen den Vortrag des Generals von Manteuffel von 10-12 Uhr entgegen, empfingen um 12 Uhr im Beisein des Commandanten die Meldung des Major von Redern, Com. des Neumark. Drag. Regs (No3), und des K. Bayr. Lt. Heyberger, gaben dann dem Hofmarschall Graf v Keller eine Audienz und arbeiteten hierauf mit G. R. Illaire.Um ¾ 2 Uhr nahm der König den Vortrag des Ministers Gf. v Schleinitz entgegen.Gegen ¾ 3 Uhr Vortrag des Ministers v Auerswald. Die Majestäten dinirten bei den Kronprinzlichen Herrschaften.Nach dem Theater Thee bei den Majestäten, wozu Prinz und Prinzess Carl u Friedrich Carl. Im Ganzen 26. Personen.

Adjutant vom Dienst: Werder, BERNHARD Franz Wilhelm von Um 10 Uhr empfingen Sr. Majestät der König den General Intendanten von Hülsen, darauf hatten der Kriegs Minister und General von Manteuffel Vortrag. Um 1 Uhr Herr von Obstfelder, den Polizei Präsidenten sprachen Sr. Majestät vor diesem. Um 5 Uhr Diner, 30 Personen.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Um 10 Uhr empfingen Sr. Majestät den den Lieut a. D. v. Wulffen und nahmen die Orden seines verstorbenen Vaters entgegen. General Major v. Manteuffel, später Cabinets-Rath Illaire hatten Vortrag. ½ 2 Uhr Ober-Jägermeister Graf Asseburg empfangen. Nach 2 Uhr fuhren Sr. Majestät spazieren.

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von S. Majestät begaben sich um 9 Uhr mittelst Extrazuges nach Potsdam, wohnten dem Gottesdienste |

29

Faksimile 29Große Ansicht
in der Garnisonkirche bei u nahmen die Parade der 1sten Garde Cavallerie Brigade (excl des 3 Esc. des Regiments der Gardes du Corps u 3 Esc. des 3 Garde Ulanen Regiments) im Lustgarten ab. Nach denselben war dejeuner im Königl Schlosse. - Die Allerhöchsten Herrschaften kehrten, nachdem Sie noch eine kurzen Besuch bei Ihrer Majestät der verwittweten Königin in Sans-souci gemacht, mit dem 2 Uhr Zuge nach Berlin zurück. Abends war Thee im kleinen Cabinet.

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Seine Majestät empfingen den Fürsten von Hohenzollern, Hoheit, und die W. Geh. Räthe Illaire, Exzellenz, und Costenoble zu Vorträgen. Um 2 Uhr auch den Minister der auswärtigen Angelegenheiten. Diner fand nicht statt, Abends nach dem Theater The im kleinen Cabinet, 12 Personen, u.A. die Minister v. Auerswald und v Bethmann-Holweg nebst Familie.

Adjutant vom Dienst: Loë, Walter Freiherr von Seine Majestät der König arbeiteten von 10 Uhr an mit dem General von Manteuffel, nahmen dann im Beisein S. K. H. des Prinzen von Würtenbg und des Feldmarschalls Freihern von Wrangel die Meldungen des Generals der Cavallerie Grafen von der Gröben des Generals von Kunowski, der Majors von Barner, von Barnekov und von der Lund entgegen und empfingen den Polizeipräsidenten von Zedlitz. Um 2 Uhr hielt der Minister Freiherr von Schleinitz Vortrag. Um 5 Uhr Diner, zu welchem S. K. H. der Fürst von Hohenzollern, Fürst Hohenlohe, Minister von Bernuth, General von Peucker, u.A. geladen waren. Abends Thee im Kleinen Cabinet. Es waren eingeladen I.K. H.H. der Kronprinz u die Frau Kronprinzess, Hezg u Hezogin v Valencay [Radz Clary?] u. A.