Wilhelm I. – Journal 1861

GStA PK, BPH, Rep. 51, F III Nr. 1, Bd. 1, Bl. 81v–87

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian |

81v

Faksimile 81vGroße Ansicht
Um 10 Uhr fuhren Sr Majestät zum Gottesdienst nach dem Dome (Pred. Snethlage), – empfingen nach der Kirche die Rapporte von 1. GardeRegt u Gardes du corps und den Leib compagnien, – den Prinzen Ludwig vHessen, – fuhren um 12 1/4 nach dem Opernhause zu einer matinée (Benefiz von Frl Brunetti), und sahen nachher, um 2 1/2 Uhr, den Minister vAuerswald. Um 3 Uhr kam H. vSchlözer, Legationssecreter der Gesandtschaft in St Petersburg, zur Audienz.Familien Diner bei Prinz CarlAbends kleiner Thee bei IM der Königin (Ossuna, della Grazie, Ochoago; Gf und Gfn Bernstorff)

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Seine Majestät empfingen um 10 Uhr den Geh. Rath Klemm, und nachher den Kriegsminister. Um 11 Uhr ordinärer Vortrag des Geh. Cab. Raths Illaire. bis 1/2 1 Uhr. Um 1 Uhr stellte der Major v. Werder einige Leute der Garde Unterofficier, der Schloßgarde-Compagnie, vor, dann empfing der König den Besuch des Herzogs Georg von Meklenburg Strehlitz, und den Vortrag des Cultus-Ministers von Bethmann-Hollweg und des Directors der Museen von Olfers, 2 Uhr Min. v. Auerswald. Diner mit den Majestäten allein.Thee beim Kronprinzen.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Sr. Majestät nahmen im Laufe des Vormittags die Vorträge des Oberst-Käm̅erer Grafen von Redern, des Kriegsministers, des General v. Manteuffel, des Minister v. Auerswald, des Geheimraths v. Winter entgegen. Empfingen die militairischen Meldungen um 11 Uhr; in Audienzen: den Landrath v. Hellermann, den Vice Ober Schloßhauptmann Grafen von Königsmarck. |

82

Faksimile 82Große Ansicht
Nahmen den Dank des Kanzleidiener Haase persönlich entgegen, für ein Geschenk, gelegentlichst seines 50 jährigen Dienstjubiläums.Zum Diner 5 Uhr: Frau Kronprinzessin, Herzog Georg von Mecklbg, Prinz vBaden, der badensche Gesandte H. v. Marschall mit Gemahlin, Minister Schleinitz etc – Geburtstag der Frau Großherzogin von Baden.Nach 7 Uhr fuhren die Königlichen Majestäten nach dem Victoria Theater, wo Wipprecht ein großartiges Militair-Koncert veranstaltet.Zum Thee: Minister Bethmann mit Frau

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von Seine Majestät nahmen die Vorträge des Wirklichen Geheimen Raths Illaire u des Geheimen Raths Costenoble entgegen, u empfingen den General Stabs Arzt der Armee Dr. Grimm und des Großmeisters der Loge Prinz Wilhelm von Baden Geheimen Rath Klemm u Geh Rth Messerschmidt.Zum Diner 2 Couverts.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Der König hatte bis 11 Uhr gearbeitet – fuhr dann mit I M. der Königin in das Sterbehaus des G. R. R Borck, um der Trauerfeierlichkeit beizuwohnen. Der Kronprinz war zu derselben auch anwesend. Pred. Sydow sprach am Sarge. Nach der Rede und dem Segen sprachen Sr Majestät in sehr herzlicher Weise der Wittwe AHIhre Theilnahme und ebenso den hinterbliebenen beiden Kindern, – sprachen dann mit den Geistlichen sehr bewegt über die Verdienste des Verstorbenen, u begaben Sich mit der Königin in’s Palais zurück. Hier fand um 12 Uhr der Vortrag des Kriegs Minister u. Mil. Cabinets Statt der bis 3 Uhr andauerte. Dann Min. vSchleinitz auf eine kurze Zeit u. der Min. GfBernstorff bis 4 1/4 Uhr. –Diner 2 Couverts.Abends Thee bei IM. der Königin, (H. vOssuna, Gf Raczynski u. A.)

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von |

82v

Faksimile 82vGroße Ansicht
Seine Majestät nahmen Vormittags Vorträge des W. Geh. Rath Illaire (10 Uhr), um 1/2 11 den des Polizei Präsident ad int. Winter und um 11 des Hausministers Excell entgegen und fuhren um 12 Uhr mit I. Majestät der Königin nach Sanssouci zum Besuch I. M. der Königin Wittwe von wo Allerhöchstdieselben um 3 Uhr zurückkehrten. Diner 2 Couverts. Thee bei I. K. H. d Kronprinzessin.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Seine Majestät empfingen nach dem Frühstück den Hofstallmeister v. Rauch Minister von Auerswald, nahmen dann die militärischen Meldungen im Beisein des Commandanten entgegen, und zwar: Major von Salviati, 2. Brand. Ul. Nr 11, Major Grf. Wartensleben Brand. Hus. No 3. Hpt. v Schmeling, Hohenzoll. Füs No 40, Maj. v. Roon vom Großen Gen Staabe, Oberst z D. v. Voss. ferner: Major Fritze vom Gren. No 9.Hiernach Vortrag von Manteuffel Empfang von Schleinitz, Vortrag von Illaire. Diner beider Majestäten allein.Thee nach dem Theater 13 Personen: Pz Wilhelm v Baden, Auerswald pp.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Sr. Majestät empfingen 1/2 9 Uhr den Minister v. d. Heydt, 1/2 12 Uhr General v. Willisen; wohnten dem Gottesdienste im Dom bei, der verschiedentlich unterbrochen wurde – ein Man̅ gebot dem Prediger Ruhe u wollte sprechen (es sollte ein blödsin̅iger Schneider sein); eine Frau verfiel in Krämpfe, eine andere in Ohnmacht. 1 Uhr fuhren Sr. Majestät mit dem Kronprinzen zur Eisenbahn, per Extrazug mit den Prinzen des Königl Hauses, dem Feldmarschall, 4 Ministern etc über Magdeburg bis Wolmirstedt, von hier zu Wagen nach Letzlingen, trafen 1/2 7 Uhr hier ein, fanden den Herzog v. Nassau und mehrere Andere Eingeladene vor.7 1/2 Uhr Diner, cirka 40 Personen, nach 9 Uhr zogen Sich des Königs Majestät zurück, während ein großer Theil der Gesellschaft rauchend u Wist spielend noch bis 11 Uhr versam̅elt blieb.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu |

83

Faksimile 83Große Ansicht
Um 9 Uhr begaben Sich Seine Majestät mit dem Herzog von Nassau und den Königlichen Prinzen sowie der eingeladenen Jagdgesellschaft nachdem Letzlinger Forst. Es wurde ein eingestelltes Treiben und ein Treiben frei, letzteres zwei Mal genommen. Im Ganzen wurden 3 Stuck Rothwild, 181 St. Damwildt 56 Schweine 1 Fuchs, 1 Hase geschossen. Davon erlegten Seine Majestät 11 Sauen und 17 Stück Damwild (10 Hirsche). Nach dem eingestellten Jagen Dejeuner im Freien und nach dem letzten Treiben Rückkehr nach Letzlingen (1/2 6 Uhr.) Diner um 7 Uhr 59 Personen. Seine Majestät zogen Sich gegen 9 1/2 Uhr zurück.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Nach 9 Uhr begaben Sich Sr. Majestät mit dem Herzog v. Nassau gefolgt von den Königl Prinzen und der Jagdgesellschaft etwa 60 Personen nach der Forst. Im eingestellten Jagen und einem Jagen im Freien wurden im Ganzen geschossen 82 Sauen 105 Stück Dam̅wild 1 Hase wovon Sr. Majestät allein 10 Sauen 19 Stück Dam̅wild erlegten. Zwischen den Treiben Dejener im Freien, 6 Uhr Rückkehr in Letzlingen. 7 Uhr Diner; Sr. Majestät zogen Sich gegen 9 Uhr zurück und empfingen noch den Kriegsminister und Oberpräsident v.Witzleben.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Um 1/2 9 Uhr des Morgens fand die Einweihung der neuen Kirche in Letzlingen Statt. Seine Majestät nahmen an der fast 2 stündigen kirchlichen Feier mit den Königlichen Prinzen, und dem Reisegefolge bei. Hierauf war kurzes Déjeuner im Letzlinger Schloß und Abreise Seiner Majestät in Begleitung des Kronprinzen um 11 Uhr. (Uniforms Uberrock.) Um 1/4 2 Uhr Ankunft in Wolmirstädt, und von da Extrazug über Magdeburg nach Berlin. Auf den Bahnhof Empfang nur durch die Spitzen der Behörden.Ankunft in Berlin um 1/2 5 Uhr.Kein Diner. Kein Thee.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian |

83v

Faksimile 83vGroße Ansicht
Sr. Majestät empfingen um 10 Uhr des Prinzen Albrecht (Vater) K.H., nahmen dann den Vortrag des Kriegs Ministers und des Gen vManteuffel entgegen Um 12 Uhr Unterbrechung des Vortrags. Sr Maj. ging zu IM der Königin hinauf, bei welcher die Großherzogin Alexandrine zum Besuch war. Um 12 1/2 Uhr Vortg des GenManteuffel allein, bis 2 Uhr. Dann Hofrath Borck; Geh Cab. Rath Illaire.Abends 9 Uhr soirée, 80 Personen, - Frl. Trebelli ud. Mad- Rideri sangen.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu S.M. empfingen um 3/4 10 Uhr den General-Intendanten der Königlichen Schauspiele, dann den Polizei Präsidenten ad. interim zum ordinären Vortrag, hierauf extra ordinär den Min. v. Auerswald, nahmen die militär. Meldungen in Gegenwart des Gouverneurs und des Commandanten an; General v. Prondzynsky, v. Ilgner, Major v Frank 7. Gend. Brig, Major v. Bernuth pr. Gen. St. Rittm. Gr. v. d. Gröben Drag Nr 8, Major Wichmann von djn. Gen R. Fürstl waldeck’schen Gt. Mansard. Hierauf kurzer Vortrag des Oberstkämmerer, Fortsetzung des Vortrags von Auerswald, dann des Ministers des K. Hauses, um 12 Uhr der Ge. R. Illaire.Um 1 Uhr empfing der König die Großherzogin von Mecklenburg Schwerin (Alexandrine), gab hierauf dem Gen. d. Inf. v Schack, Com. Gen. des IV Al. Audienz und arbeiteten von 1/2 2 Uhr ab mit dem Minister der Auswärtigen Angelegenheiten. Spatzierfahrt. Um 5 Uhr Diner 20 Couverts mit der GH. Alexandrine von Schwerin. Thee beim Kronprinzen.

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Um 10 Uhr nahm S. Majestät den Vortrag des Gen. Manteuffel entgegen, empfing um 12 eine Deputation aus Pom̅ern, |

84

Faksimile 84Große Ansicht
geführt von dem Landrath von Gottberg, und arbeitete von 1/2 1 bis gegen 2 mit dem Wirkl. Geh. Rath Illaire. Hierauf begab Sich Seine Majestät in die Zim̅er I. M. der Königin um die inzwischen gekom̅ene Frau Großherzogin Wittwe von Schwerin zu begrüßen. Diner en famille. Nach demselben besuchten S. M. das Schauspielhaus. Abends Thee bei Ihren Majestäten, 22 Personen, Großherzogin Wittwe, Prinz Wilhelm Radziwill und Familie, Graf u Gräfin Choteck, Generallieut. v Moltke , Gem. etc. Ihre Majestäten erschienen erst später, da so eben über den Gesundheitszustand des Prinz-Gemahls von Großbrittanien sehr beunruhigende Nachrichten eingetroffen waren.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Um 6 1/2 Uhr Morgens hatte Sr Majestät die betrübende Nachricht von dem Tode des Prinzen Gemahls von Groß-Britanien erhalten, Höchstwelcher gestern Abend 11 Uhr verschieden war. Se Majestät waren sehr ergriffen von dieser Nachricht, durch welche das Kögl. Haus, insonderheit die Frau Kronprinzessin, in Trauer versetzt werden. Der König schickte den diensthabenden FlügelAdjutanten zum engl. Gesandten, Lord Loftus, um diesen sein Beileid aussprechen zu lassen. (Dem Gesandten war noch keine Nachricht von dem Ableben des Prinzen Gemahls zugegangen.) Um 1/2 10 Uhr fuhren König und Königin zur Frau Kronprinzessin zum Condoliren, und von dort in den Dom zum Gottesdienst. (Hofpred Snethlage). Nach der Kirche begaben Sich die Majestäten wiederum in das Kronprinzliche Palais. Der König empfing gegen 1/2 10 Uhr den Baron vWolff aus Liefland, Schwiegersohn des verstorbenen |

84v

Faksimile 84vGroße Ansicht
Geh. Reg. Rath Borck, – um 1/2 12 Uhr den Lieut. Graf Arnim Blumberg vom GardeCurassierRegt, den Graf Emmo Schaffgotsch; – um 1 Uhr den Kammerherrn, GenIntendanten vHülsen; Prinzen August vWürttemberg; die Minister Frhr. vPatow, u. v. Auerswald, den Gutsbesitzer vSaucken-Julienfelde. Diese Audienzen u. Empfänge dauerten bis 2 Uhr. Diner der beiden Majestäten allein.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Seine Majestät nahmen in Gegenwart des Commandanten Gen. Lt. v. Alvensleben die milit. Meldungen entgegen: Gen. v. Göben, Maj. v. Landen 10. Inf. Rgt., Obst Lt. v. Schävenbach v. Königin Cuir No 2, (alle drei beurlaubt) und vom Hp. Mansard vom Waldeck’schen Contingent, der dorthin zurück geht.Von 11 Uhr ab Vortrag des Civil-Cabinets Illaire und Costenoble. Um 3/4 1 Uhr der Oberst Kämmerer Graf Redern um 1 Uhr Minister von Auerswald.Um 1/2 2 Uhr Audienz des Grafen Rothkirch-Trach und des Schloßhauptmanns von Schwedt Herrn v. Buch. Hierauf SpatzierFahrt.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Sr. Majestät nahmen 10 Uhr den Vortrag des General v. Manteuffel entgegen; fuhren 1/2 11 Uhr in russischer Uniform zum Großfürsten Constantin der von Han̅over angekom̅en auf der Durchreise nach Petersburg hier; empf[in?]gen zurückgekehrt den Großfürsten und begaben Sich mit demselben zu Ihrer Majestät der Königin. Sr. Majestät empfingen die militairischen Meldungen im Bereich des Garde Korps; fuhren hierauf mit Ihrer Majestät der Königin 12 Uhr nach Sanssouci u kehrten 3 Uhr zurück – General v. Manteuffel Vortrag auf der Hin u Herfahrt u später noch im Palais. Excellenz Graf Redern und Minister v. Auerswald kurze Vortrage 5 Uhr Din̅er en famille: Großfürst Constantin, Großherzogin Alexandrine, Prinz u Prinzessin Carl; Prinz u Prinzessin Friedrich Carl.

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von |

85

Faksimile 85Große Ansicht
Seine Majestät nahmen früh 10 1/2 die Meldung des Abends nach England abreisenden General-Lieutenants von Moltke entgegen. Hierauf hielt der Geheimerath Illaire Vortrag und um 12 Uhr fing der Cabinets Conseil an, welcher bis 2 3/4 Uhr dauerte. Zum Diner waren die Majestäten allein bei IKH der Frau Kronprinzeß.

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Gegen 10 Uhr empfing Seine Majestät den Minister von Bethman-Holweg, der den gestern zu Paris erfolgten plötzlichen Tod des Königl. Gesandten GfPourtales meldete (dies betreff. Telegram̅ war bereits gestern Abend im Palais eingetroffen) dann den Kam̅erherrn Baron B. v Zedlitz-Neukirch. Von 10 – 12 Vorträge des Kriegsministers u Gen. Manteuffel’s. Um 12 empfing S. Majestät den Prinzen Heinrich von Hessen, der sich nach Darmstadt abmeldete und den Minister Graf Bernstorff. Um 3/4 1 begann ein Cabinetsconseil mit säm̅tl. Ministern, Präsident Bötticher, Geh. R. Illaire u Costenoble. – Familiendiner, 2 Couverts.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Seine Majestät nahmen den Vortrag des Gen Int. von Hülsen und Geh. R. Winter bald nach 10 Uhr entgegen, empfingen um 11 Uhr den Bürgermeister Duckwitz und Senator Gildemeister aus Bremen, dann den Oldenburgischen Staatsminister von Rössing und den Gen Lt. a. D. v. Barby.Von 12 Uhr ab Minister Conseil, dem S.M. präsidirt. bis 3/4 4 Uhr. Spatzierfahrt, Diner 5 Uhr 2 Couverts.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von |

85v

Faksimile 85vGroße Ansicht
Sr. Majestät nahmen 10 Uhr den Vortrag des General Lieut. v. Manteuffel entgegen; empfingen 11 Uhr die sich meldenden Officiere: Oberst v. Pfuhl und Major v. Weber, später den Minister v. Schleinitz und Excellenz Graf Keller. 12 Uhr Minister-Conseil

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von Seine Majestät begaben Sich mit dem 10 Uhr Zuge nach Potsdam resp. Babelsberg, kehrten mit dem 2 Uhr Zuge zurück u nahmen um 3 1/2 Uhr den Vortrag des W. G. Rths von Olfers entgegen Das Familien Diner war um 5 Uhr bei den Majestäten.

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Seine Majestät fuhren früh gegen 8 Uhr aus, um in verschiedenen Läden Einkäufe zu machen. Um 11 Uhr begab Sich Seine Maj. nach dem Palais Monbijou, um in der dortigen Engl. Kapelle der Trauerfeierlichkeit für S. K. Hoh. den Prinz-Gemahl von Großbritanien beizuwohnen. Die Heilige Handlung, welcher I.M. die Königin, sämtl. Königl. Prinzen u Prinzessin̅en, der Feldmarschall, die Minister u das diplomatische Corps beiwohnten, währte bis 12 1/4 Uhr, worauf des Königs Maj. I. K. H. der Kronprinzessin A.höchstseinen Besuch abstattete. Um 3/4 1 Uhr hatte d Kriegsminister extraordinairen, um 1/2 2 der W.G.R. Illaire den gewöhnl. Vortrag, der wegen des Gottesdienstes verlegt worden war. Diner 2 Couverts. Abends um 7 waren die Minister von d Heydt |

86

Faksimile 86Große Ansicht
und Graf Bernstorff zu Vorträgen befohlen. Vor dem Diner (1/2 4 Uhr) war Seine Majestät in den Thiergarten gefahren, um die von Bildhauer Drake begonnene Reiter statue in dessen Atelier in Augenschein zu nehmen.

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Um 8 1/2 Uhr fuhren Sr Majestät allein in die Stadt, um Einkäufe zu Weihnachten zu machen, kehrten um 9 1/2 Uhr zurück u. frühstückten mit IM der Königin. Um 10 1/4 Uhr begann der Vortrag des Gen vManteuffel – um 11 Uhr durch die militairischen Meldungen unterbrochen. Es meldeten sich: Fürst W. Radziwill, Oberst vSeydlitz, (24. IR), Ob Lt Mertens (Ins C.) M vWeller (5. Jäger), Hauptleute vDörnberg, vVerdy, Gf Schlippenbach vom GenStabe, u. 2 Offiziere vom Kögs Grenadier u Kögs HusarenRgt (vPlonski u. Langenbeck). – Der Vortrag des Gen vManteuffel dauerte bis 1 Uhr. – Dann Geh. R. vWinter, – Minist. v. Auerswald, und um 2 Uhr der Minister Gf. Bernstorff bis gegen 3 Uhr.Um 5 Uhr bei Ihren Majestäten Diner von 16 Couverts. Nachher Aufbau für die zum Diner Anwesenden. Der Weihnachts Aufbau für die Kgl Familie fand um 8 Uhr Abends bei SrKH. dem Prinzen Carl Statt. –

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu 9 1/2 Uhr Besuch des Kronprinzen bei den Majestäten nach seiner Rückkehr von London . u 10 Uhr fuhren beide Majestäten nach dem Dom, zum Gottesdienst, Prediger Hoffmann predigte. Um 12 Uhr mittelst Extrazug nach Sanssouci zum Besuch bei I. M. der verwittweten Königin. Zurück mit dem 2 Uhr-Zug.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Sr. Majestät der König wohnte dem Gottesdienste im Dom bei (Prediger v. Hengstenberg); empfingen 12 Uhr den Major Reclam.Diner bei Sr. K. H. dem Kronprinzen.

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von |

86v

Faksimile 86vGroße Ansicht
Seine Majestät empfingen um 10 Uhr den General Gf Adlerberg; die militairischen Meldungen, nahmen die Vorträge des Oberst Kämmerers GfRedern u des Ministers Frh vSchleinitz, der Kriegs Ministers u des General-Lieutenants Frh vManteuffel, so wie des General Intendanten von Hülsen entgegen. Um 2 1/2 wurde Khalil Bey, der Kaiserlich Türkische Gesandte am Kaiserlich Russischen Hofe durch den Minister Grafen vBernstorff Seiner Majestät vorgestellt. – Zum Diner 2 Couverts. –

Adjutant vom Dienst: Kanitz, Rudolf Friedrich Graf von Des Königs Majestät arbeitete von 10 Uhr ab mit Gen. von Manteuffel, von 1/2 1 bis 1/2 3 mit W. Geh. R. Illaire und hierauf mit dem Staatsminister v Auerswald. Familiendiner bei Sr. Königl. Hoheit dem Kronprinzen. Abends Thee bei I. I. Majestäten. Graf u Gräfin Adlerberg, Minister v Schleinitz, Graf Choteck, Prinz Wilhelm v. Baden. Professor Waagen, Gf u Gräfin Schwerin u der Dienst waren dazu befohlen. –

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian Nachdem S.M. d. König bei IM. der Königin gefrühstückt, dann bis 10 1/4 gearbeitet hatten, begaben Allerhöchst dieselben Sich in den Dom. (Hofpred. Snethlage). Nach der Kirche wurde empfangen: G. Lt. a D. Frhr Dobeneck, – der Haupt Agent der Britischen u Ausländ. Bibelgesellschaft Edw. Millard, Präsident des Ob Kirchenraths v. Uechtritz, GLt. vWillisen, Min. vAuerswald. – Mr Millard überreichte ein offenes Schreiben des Präsidenten der Bibel-|

87

Faksimile 87Große Ansicht
Gesellschaft, Grafen Shaftesbury, und ein Exemplar einer von der Gesellschaft herausgegebenen deutschen Bibel. – Nachher noch Feldmarschall vWrangel 5 Uhr Diner der Kgl. Familie bei Prinz Albrecht. Abends 9 Uhr kleiner Thee bei IM. der Königin; wozu Prinz Wilhelm vBaden; Fr. vBülow, H v Auerswald, H u Fr. vBoyen, Dr. Brugsch, Dr. Mayer u. der Dienst geladen waren.

Adjutant vom Dienst: Hohenlohe-Ingelfingen, Friedrich Wilhelm Eduard Alexander Prinz zu Seine Majestät empfingen um 1/2 11 Uhr zunächst den so eben aus Paris zurückgekehrten Minister von Bethmann Hollweg, dann den Fürsten Wilhelm Radziwill. Um 11 1/2 – 1 Uhr Vortrag des Civil-Cabinets G. R. Illaire u. Costenoble, Um 1/2 2 Uhr Empfang des G. R. Klemm.Um 2 Uhr Spatzierfahrt.

Adjutant vom Dienst: Rauch, Alfred Bonaventura von Sr. Majestät nahmen nach 10 Uhr die Vorträge erst des stellvertretenden Polizei Präsidenten Herrn v. Winter, dann des General v. Manteuffel entgegen; empfingen 12 Uhr den Prinzen Alexander K. H.; nahmen die Meldungen des Major von Loë von Urlaub, der zu Hauptleuten beförderten v. Caprivi und v. Lettow an.12 Uhr Minister Conseil; wobei auch Sr. K. H. der Kronprinz anwesend, bis 4 Uhr. –Die Majestäten dinirten bei d. Frau Kronprinzessin