Wilhelm I. – Journal 1873

GStA PK, BPH, Rep. 51, F III Nr. 1, Bd. 7, Bl. 40v–47

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von |

40v

Faksimile 40vGroße Ansicht
S. M. der Kaiser und König nahmen wie gewöhnlich den Vortrag entgegen nach längerer Conferenz mit GfPueckler; und hatten die Höfe zum Diner Einladungen gehalten.

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von |

41

Faksimile 41Große Ansicht
S. M. der Kaiser und König machten den Morgen-Spazier-Gang mit I. M. der Kaiserin, nahm den Vortrag des Militair-Cabinets entgegen, ertheilte auf der Promenade dem alten Herrn Schaff und dem Kammerherrn Herrn Leoprechting Audienzen, besuchten die Fürsten Isabelle Gagarin, machte mit I. M. der Kaiserin und dem Großherzog von Weimar einen Ausflug nach Geroldsau. Abends blieb S. M. zu Hause, etwas angegriffen von der warmen Witterung. –

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von Sr. M. der Kaiser u. König machten nach dem Frühstück eine kurze Promenade u. empfingen hierauf den Vortrag des Civil-Cabinets. Mittags besuchten Allerhöchstderselbe eine Ausstellung Winterhalterscher Portrait’s, machten alsdann einige Besuche u fuhren vor dem Diner mit dem Großherzog v. Sachsen spazieren. Um 5 ½ Uhr dinirten die Majestäten allein. Abend’s fand ein kleiner Thee statt, zu welchem der Großherzog v. Sachsen, Graf u. Gräfin Flem̅ing, Gräfin Oriolla u die Umgebung geladen waren.

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von S. M. der Kaiser und König nahm den Vortrag des Milit. Cabts nach promenade u. Frühstück entgegen; und gingen Mittags zur promenade um einige Leute zu sprechen. Zum Diner erschien der Großherzog von Sachsen. Abends Thee

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von |

41v

Faksimile 41vGroße Ansicht
S. M. der Kaiser und König arbeiteten heute allein, und besuchten weder die Kirche, noch die Promenade. S. M. machten der Prinzeß Elisabeth von Baden einen Besuch. Nach 5 Uhr Familien-Dine, hierauf deutsches Theater und Thee bei I. M.

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von Sr. M. der Kaiser u. König ließen sich Vormittags vom Civil-Cabinet Vortrag halten. Um 1 Uhr frühstückten Allerhöchstderselbe bei den  Mehrere Personen: Badenschen Herrschaften u. empfingen hierauf den Gesandten in der Schweiz, General-Lt. v. Röder auf der Promenade. Alsdann machten Sr. M. der Kaiser mit Ihrer Majestät u. dero Bruder einen Ausflug nach dem Jagdhaus, kehrten von dort gegen 4 Uhr zurück u. dinirten bei Allerhöchstseinem Gesandten Grfen Flemming. Abends nahmen die Majestäten den Thee bei der Herzogin v. Hamilton.

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von S. M. der Kaiser und König fuhren Ihre Majestät die Kaiserin zur Promenade nach, nahmen den Vortrag des Militair Cabinets entgegen; und fuhren zum Déjeuner auf das Schloß. Nach dem Diner besuchten S. Majestät ein Concert von 2 Ungarn, die auf 2 Flügeln unisono vortrugen. Abends Thee –

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von |

42

Faksimile 42Große Ansicht
S. M. der Kaiser und König promenirten heute, nahm den Vortrag des Civil-Cabinets entgegen, fuhr zum Frühstück auf das Schloß, arbeitete später allein. Zum Diner waren die Herrn Generäle aus Rastadt. Nach dem Diner deutsches Theater, hierauf Thee bei I. M. der Kaiserin. –

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von S. M. der Kaiser u. König machten Morgens eine Promenade mit I. M. der Kaiserin. Gegen 11 Uhr empfingen Allerhöchstderselbe den General d. I. v. Stülpnagel u. ließen sich alsdann vom Militair-Cabinet Vortrag halten. Das Frühstück nahmen Sr. Majestat bei I. K. H. der Frau Großherzogin auf dem Schloß ein, machten hierauf der Herzogin v. Manchester einen Besuch u. empfingen gegen 4 Uhr die Großfürstin Catharina auf dem Bahnhof. Zum Diner waren mehrere Einladungen ergangen. Abends besuchten die Majestaten eine Soiree bei der Herzogin v. Hamilton.

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von Seine Majestät der Kaiser und König nahm einen langen Vortrag des Kriegsministers entgegen und machte demnächst einige Besuche. Zur Tafel waren die Strassburger Generale und Oberpräsident von Moeller geladen, welcher letztere, so wie General von Fransecky vor Tisch zu Vorträgen empfangen wurden. Nach dem Theater Thee en famille.

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von |

42v

Faksimile 42vGroße Ansicht
S. M. der Kaiser und König promenirte des Morgens mit I. M. der Kaiserin, nahm um 11 Uhr die Vorträge der Generale von Kamecke und Albedyll entgegen, gratulirte später bei der Herzogin von Hamilton, machte Besuche und ging spazieren. Um 5 Uhr war S. M. zum Diner bei der Großherzogin, und um 9 Uhr grosser cout bei I. M. der Kaiserin. –

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von Sr. M. der Kaiser u. König machten Morgens die gewöhnl. Promenade. Um 12 Uhr ließen sich Allerhöchstderselbe vom Civil-Cabinet einen kurzen Vortrag halten u. frühstückten alsdann auf dem Schloß bei der Frau Großherzogin. Vor dem Diner gewährten Sr. M. der Kaiser dem Baron v. Bulach eine Audienz u. dinirten um 5 Uhr bei dem Grf u. der Grfin Chreptowich. Abend’s Familienthée.

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von S. M. der Kaiser und König nahmen nach der Promenade die Vorträge des Geh. Civilcabinets und des Geh. Leg. Rath von Buelow entgegen; und fuhren um 1 Uhr nach dem Schloß um mit der Frau Großherzogin zu frühstücken. Nach mehrfachen Ausfahrten, Diner en famille bei Fürst Fuerstenberg, Theater und soirée mit Musik bei Flemming. –

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von S. M. der Kaiser und König nahm nach der Promenade die Vorträge des Generals von Kamecke und von Albedyll entgegen. S. M. arbeiteten später, und machte einige Abschieds-Besuche. Um 5 ½ Diner, Abends Thee mit den Mecklenburgischen Herrschaften. –

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von |

43

Faksimile 43Große Ansicht
Sr. M. der Kaiser u. König ließen sich um 11 Uhr vom Geh. Rath v. Wilmowsky Vortrag halten. Nach demselben empfingen Sr. M. der Kaiser den Gesandten Grafen Flemming u. conferirten alsdann mit dem Geh-Legationsrath v. Bülow. Nachmittags machten Allerhöchstderselb. der verwittweten Fürstin Fürstenberg einen Besuch. Um ½ 6 Uhr fand ein größeres Diner bei I. Majestäten statt. Abend’s Thee bei der Herzogin v. Hamilton.

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von S. M. der Kaiser und König promenirten und arbeiteten mit den Cabineten; machten mehrere Abschiedsbesuche, déjeunirten mit I. M. der Kaiserin; und reisten um 5 Uhr mittelst Extrazuges nach Wien ab. In Carlsruhe sahen S Majestät die  Erbgroßherzog Friedrich (*1857), Prinzessin Viktoria (*1862) und Prinz Ludwig Wilhelm (*1865)
 [Schließen]
Kinder
des GroßherzogsAschaffenburg Thee.

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von S. M. der Kaiser frühstückte in Passau, wo sich auch der in Regensburg hinzugekommene Reichs-Kanzler Fürst Bismarck, sowie der Rest der Maison Militaire meldete. Der deutsche Botschafter General von Schweinitz erwartete hier S. M. – In St Pölten wurde S. M. von S. M. dem Kaiser Franz Joseph empfangen; déjeuner. In Penzing warteten sämmtliche Erzherzöge. Zu Wagen nach Schönbrunn, wo die Erzherzoginnen S. M. erwarteten. Großes Diner. In St. Pölten, Penzing, Schönbrunn Ehren-Wachen. – I. M. die Kaiserin war krank in Gödöllö zurückgeblieben.

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von |

43v

Faksimile 43vGroße Ansicht
Sr. M. der Kaiser u. König machten etwas nach 9 Uhr dem Kaiser von Östreich einen Besuch u. begaben sich alsdann mit Allerhöchstdemselben nach der Ausstellung. Dort verweilten die beiden Monarchen, sowie I. K. H. der Großherzog u. die Großherzogin v. Baden bis gegen ½ 2 Uhr, dejeunirten alsdann im Kaiser-Pavillon u. kehrten nach 2 Uhr in die Stadt zurück. Sr. M. der Kaiser und König machten hierauf säm̅tl. Erzherzogen u. deren Gemahlinnen Besuch. Um 4 Uhr empfingen Allerhöchstderselbe in Schönbrunn erst die Obersten Hofchargen u. alsdann die Minister. Um 6 Uhr fand daselbst Familientafel statt u. Abend’s besuchen die Majestäten die Oper.

Adjutant vom Dienst: Winterfeld, Hugo von Seine Majestät der Kaiser und König wohnten dem evangelischen Gottesdienst in der        bei, empfingen später in der kaiserl. Hofburg das diplomatische Corps, den Prinzen Heinrich IV. Reuß, den Grafen Althun und den Prinzen Kroy, kais. österr. Obersten. Seine Majestät begaben Allerhöchstsich alsdann in die Ausstellung, dinirten bei dem Botschafter von Schweinitz. Abends Theater in Schönbrunn und Souper.

Adjutant vom Dienst: Lindequist, Oskar Olof von Seine Majestät der Kaiser und König begaben Allerhöchstsich gegen 10 Uhr früh zu Wagen zu der in der Nähe von Penzing stattfindenden Parade von 14 Bataillons, 8 Eskadrons und 88 Geschützen, stiegen dort zu Pferde und sahen nach dem Vorbeimarsch ein Exerciren der in der Parade gestandenen Cavallerie-Brigade. Um 12 Uhr dejeunirten Seine Majestät in Schönbrunn. Alsdenn begaben Allerhöchstdieselben Sich in die Hofburg, besuchten I. K. H. die|

44

Faksimile 44Große Ansicht
Frau Großherzogin von Baden und empfingen den Erzherzog Carl Ferdinand, K. H., sowie die Generale von Gablenz und von Edelsheim. Darauf statteten Allerhöchstdieselben der Frau Gräfin Girgenti, K. H., dem Grafen Andrassy und dem Prinzen Hohenlohe Besuche ab und begaben sich in die Weltausstellung, wo unter Führung des Herrn Ravené ein Theil der deutschen Ausstellung, der Unterrichts-Pavillon und die Krupp’sche Ausstellung in Augenschein genommen wurden. Um 6 ½ Uhr fand größeres Diner in Schönbrunn statt und empfingen Seine Majestät nach demselben den Fürsten Bismarck zu einer längeren Conferenz. Abends beehrten Allerhöchstdieselben die Vorstellung im Opernhause (Ellinor) mit Ihrem Besuche.

Adjutant vom Dienst: Lehndorff, Ahasverus HEINRICH August Otto Magnus Ferdinand Graf von S. M. der Kaiser und König brachen um 9 Uhr mit dem Kaiser und den Erzherzögen zur Jagd auf, welche bei Ankunft in Laxenburg wegen ungünstiger Witterung aufgegeben wurde.Um 2 Uhr fuhr der Kaiser nach dem Arsenal, dann nach der Ausstellung Mackartscher Bilder, und endlich nach der Nationalen Ausstellung. Bis zur Tafel verweilten Majestät in der Burg und empfingen den Besuch des Kaisers von Oesterreich (Geschenk 2 große Spiegel österreichischer Arbeit); um 6 Uhr Gala Diner, nach dem die Majestäten Sich nach dem Carl Theater begaben (Prinzeß v. Trapezund), um dann nach Schönbrunn zurückzukehren.

Adjutant vom Dienst: Radziwill, ANTON Friedrich Wilhelm Ferdinand Fürst von |

44v

Faksimile 44vGroße Ansicht
S. M. der Kaiser besuchten die Ausstellung, und zwar vornehmlich die Maschienen-Gallerie, die italienische Ausstellung, die Kunst-Halle, und die Ausstellung der Lazareth-Gegenstände.Großes Diner in Schönbrunn. Hierauf Besuch der Oper, woselbst Satanella gegeben wurde. – In der Ausstellung besuchten S. M. heute den Pavillon der Neuen Freien Presse.

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von Sr. M. der Kaiser u. König begaben sich gegen 10 Uhr nach dem Ausstellungs-Gebäude u verblieben dort bis nach 1 Uhr. Von dort begaben sich Allerhöchstderselbe nach der Burg u frühstückten dort bei I. K. H. der Frau Großherzogin von Baden. Nach dem Dejeuner machten Sr. M. der Kaiser erst der Gräfin Andrassy u alsdann der Fürsten Ditrichstein u Frau v. Schweinitz einen Besuch. Um 5 Uhr fand das Diner bei dem Erzherzog Carl Ludwig statt. Um 7 Uhr verließen der Kaiser mittelst Extrazug Wien, nachdem Allerhöchstderselbe sich auf dem Bahnhof von S. M. dem Kaiser v. Östreich u. den Erzherzögin etc. verabschiedet hatten.

Adjutant vom Dienst: Winterfeld, Hugo von |

45

Faksimile 45Große Ansicht
Seine Majestät der Kaiser und König nahmen in Reichenberg den Kafé und begaben Allerhöchstsich nur begleitet von dem Generaladjutanten Grafen von der Goltz u dem Flügel-Adjutanten vom Dienst von Weißwasser mittelst Separatzuges nach Muskau trafen dort gegen 11 Uhr ein und wurden auf dem Bahnhofe von Sr. Kngl. Hoheit dem Prinzen Friedrich der Niederlande und Sr. Durchlaucht dem Fürsten Wied empfangen. Déjeuner en famille dann 2 stündige Spazierfahrt im Park. 6 Uhr Diner mit Gefolge.

Adjutant vom Dienst: Winterfeld, Hugo von Seine Majestät der Kaiser und König fuhren mit Extrazug um 2 ¼ Nachmittags nach Berlin, trafen dort nach 6 ½ Uhr ein und wurden von den Prinzen des Königlichen Hauses auf dem Bahnhofe empfangen. Im Palais war die Frau Kronprinzessin Kaiserl. Hoheit u später erschien Frau Prinzeß Friedrich Karl nebst Prinzessinnen  Marie (* 1855), Elisabeth Anna (* 1857) und Luise Margareta (* 1860).
 [Schließen]
Töchter
.

Adjutant vom Dienst: Lindequist, Oskar Olof von |

45v

Faksimile 45vGroße Ansicht
Seine Majestät der Kaiser und König arbeiteten früh allein, fuhren nicht zur Kirche empfingen die Hofmarschälle und um 12 Uhr Mittags den Minister Grafen Eulenburg, sowie später den Polizeipräsidenten von Madaï und den Hausminister von Schleinitz. – Mit dem ½ 2 Uhr-Zuge fuhren Seine Majestät nach Potsdam, machten in Sans-souci einen Besuch u. dinirten um 3 Uhr im Neuen Palais. Mit dem 5 Uhr Zuge erfolgte die Rückkehr nach Berlin. Nachts 11 ½ Uhr fuhren Seine Majestät zu dem in der Ziegelstraße ausgebrochenen Feuer und verweilte ½ Stunde auf der Brandstätte.

Adjutant vom Dienst: Lindequist, Oskar Olof von Seine Majestät der Kaiser und König hörten die Vorträge der Hofmarschälle und des Civil-Cabinets, nahmen militairische Meldungen entgegen und empfingen den General der Inf. von Barnekow, Gen. Lt. von Podbielski, den Erbprinzen von Meiningen, H., sowie den Unterstaatssekretair von Bülow und den Bischof Reinkens. Um 12 ½ Uhr statteten Seine Majestät II. KK. HH. dem Prinzen und der Frau Prinzessin Albrecht, die auf der Durchreise anwesend waren, einen Besuch ab.

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von Sr. M. der Kaiser u. König empfingen um 11 Uhr militairisch. Meldungen im Beisein des Prinzen A. v. Würtemberg u. arbeiteten alsdann mit dem Militair-Cabinet.

Adjutant vom Dienst: Alten, Carl Friedrich Franz Victor Graf von |

46

Faksimile 46Große Ansicht
Sr. M. der Kaiser u. König nahmen die gerichtlichen Meldungen entgegen u. ließen sich hierauf vom Civil-Cabinet Vortrag halten. Um 12 Uhr empfingen Allerhöchstderselbe den Afrika Reisenden Dr Rollfs, welcher sich behufs einer neuen Expedition nach Aegypten begab. Um 1 Uhr fuhren Sr. Majestat der Kaiser nach Potsdam, machten I. M. der Königin Wittwe in Sanssouci einen Besuch u. durchfuhren alsdann den Park von Babelsberg. Sr. M. der Kaiser kehrten mit dem 3 Uhr Zug nach Berlin zurück u dinirten um 5 Uhr bei I. K. H. dem Prinzen u der Prinzeß Carl.

Adjutant vom Dienst: Winterfeld, Hugo von Seine Majestät der Kaiser und König fuhren um 10 Uhr nach dem Tegler Schießplatz, wohnten daselbst|

46v

Faksimile 46vGroße Ansicht
Einem Vergleichsschießen zwischen altem 6 und 4 # und Geschützen neuer Construktion und dann der Enthüllung des Denkmals bei, welches die Garde-Artillerie Brigade den im Kriege 1870/71 gefallenen Kam̅eraden errichtet hat, kehrten gegen 1 ½ Uhr nach Berlin zurück, empfingen den Minister Achenbach mit dem Direktor der Bauakademie, Professor Lucae, dem Oberstkämmerer Grafen Redern und nahmen die Meldung des Herzogs Paul von Mecklenburg entgegen.

Adjutant vom Dienst: Winterfeld, Hugo von |

47

Faksimile 47Große Ansicht
Seine Majestät der Kaiser und König haben Allerhöchstsich am gestrigen Tage eine Erkältung zugezogen und sind in Folge dessen unwohl. Seine Majestät verblieben im Bett, empfingen aber um 2 Uhr Seine Kaiserliche Hoheit den Kronprinzen, Höchstwelcher beauftragt worden war Seine Majestät heut abend bei der Beisetzung der Leiche Sr. Majestät des verstorbenen König Johann in Dresden zu vertreten.