GStA PK, BPH, Rep. 51, F III Nr. 1 Bd. 1

Freitag, den 1. Februar 1861 bis Freitag, den 22. Februar 1861

Adjutant vom Dienst: Für diese Tage existieren keine Einträge.

Samstag, den 23. Februar 1861
Ort: Berlin: Palais von Wilhelm (I.), Unter den Linden 9

Adjutant vom Dienst: Loë, Walter Freiherr von | Seine Majestät d König arbeiteten mit dem Generalmajor Frhr von Manteuffel und dem Geh. Cabinetsrath Illaire. empfingen darauf den diesseitigen Gesandten am Königlich Neapolitanischen Hofe, Grafen von Perponcher, welcher heute Abend nach Rom abreist. und nahmen die Vorträge d Minister Freiherr von Schleinitz und von Auerswald entgegen – Beide Majestäten dinirten allein –

Sonntag, den 24. Februar 1861
Ort: Berlin: Palais von Wilhelm (I.), Unter den Linden 9

Adjutant vom Dienst: Boyen, Leopold Hermann von | S M der König fuhren um 10 Uhr zum Gottesdienst im Dom. Prediger Snethlage Um 12 Uhr fuhren beide Maj. nach Sans-Souci und kehrten um 2 Uhr mit Extrazug in Gesellschaft I.M. der Königin von Baӱern nach Berlin zurük. S. Maj. machten eine Spatzirfahrt von der Potsdamer Eisenbahn durch den Thiergarten Mittags 5 Uhr fand Familien Diner bei den Majest. statt, dem folgende H. Herrschaften beiwohntenBeide Majestäten
Königin von Baӱern
Herzog von Braunschweig
Kronprinz
u. Kronprinzessin
Prinz u Przss. Carl
„ „ „ Friedrich Carl

Landgräfin von Hessen
Prinz Albrecht Sohn
Prnzss. Alexandrine
Prz Adalbert
Prz Georg
Prz A. v. Würtenberg
Prz Ludwig v. Hessen
|

7v

Fürst, Fürstin u Przß v. Hohenzollern
Prz Carl v. Hohenzollern
Przß Elisabeth v. Neuwied Abends 8 ½ Uhr waren zum Thee bei I. M. derKönigin befohlen
Kronprinz u Kronprinzessin Herzogin von Sagan, Minister v. Schleinitz u v. Auerswald, Prinzessin von Neuwied und die Damen und Herrn des Königl. dienstthuenden Gefolges.

Montag, den 25. Februar 1861
Ort: Berlin: Palais von Wilhelm (I.), Unter den Linden 9

Adjutant vom Dienst: Steinaecker, Heinrich Helmuth Otto EDUARD Bruno Freiherr von Seine Majestät nahmen die Vorträge des Wirkl Geheimen Raths Illaire, des Wirklichen Geheimen Ober Regierungs Raths Costenoble im Beisein des Fürsten von Hohenzollern entgegen. u empfingen den am Königl. Sächsischen Hofe accreditirten Gesandten von Savigny, so wie den Feldmarschall von Wrangel. Um 4 ¾ empfingen Allerhöchstdieselben den Königl. portugiesischen Gesandten Vasconcellas Souza, welcher Seiner Majestät die Insignie des portugisischen Militair Orden überbrachte. Zu dem um 5 Uhr stattgehabten Diner waren außer den Königlichen Majestäten S. K. H der Kronprinz nebst Gemahlinn, S. H der Fürst von Hohenzollern Sigmaringen nebst Gemahlinn u Prinzeß Tochter, I. I D D. die Prinzen Leopold u Carl von Hohen | zollern, S. D. der Fürst von Fürstenberg, die Prinzeß zu Wied, der Portugiesische Gesandte de Vasconellas Souza, der Legations-Secretair Ornellas, der Minister Frh vSchleinitz, der General der Infanterie vHahn, General Lieutenant vWillisen, General Lieutenant Gf Waldersee, der Ober-Ceremonien Meister Frh v Stillfried u der Geheime Rath vObstfelder

Dienstag, den 26. Februar 1861
Ort: Berlin: Palais von Wilhelm (I.), Unter den Linden 9

Adjutant vom Dienst: Loë, Walter Freiherr von Seine Majestät der König arbeiteten mit dem Generalmajor Freiherrn von Manteuffel und nahmen dann im Beiseyn S. K H. des Prinzen August von Würtemberg und des Commandanten Generallieutent von Alvensleben die militärischen Meldungen entgegen – Es hatten die Ehre sich bei Seiner Majestät zu melden; der Major von Strantz, vom Generalstabe d 7‘ Division, Major Franke Garnison-Bau-Direktor des 5‘ Armeecorps, Major Braun, Com̅andeur des Garde-Pionier-Bataillons – Hauptmann von Erkert vom 2‘ Garderegiment z. F. Rittmstr von Hirschfeld aggregirt dem 2‘ Garde-Ulanen-Regiment. Major z. D. von Pelchzrim, Führer des Garde-Landwehr-Bataillons Stettin – Graf von Rantzau, Premierlieutenant im 2‘ Garde-Regiment z. F. Demnächst empfingen S. Majestät den Staatsminister von Bethmann-Holweg, und ertheilten dem Consistorialrath Dr. Sack eine Audienz. Beide Majestäten dinirten allein. Nach dem Diner begaben sich Seine Majestät nach dem Englischen Hause in di militärische Gesellschaft, wo der Major von Strantz vom Generalstabe einen Vortrag über die italienische Campagne d Jahres 1859 hielt. Abends 8 ½ Uhr waren zum Thee bei Ihrer Majestät dr Königin S S. K K. H H. d Kronprinz u di Kronprinzessin. Graf und Gräfin Redern, der Finanzminister und Frau von Patow und die dienstthuenden Damen u Herrn des Königl. Gefolges

Mittwoch, den 27. Februar 1861
Ort: Berlin: Palais von Wilhelm (I.), Unter den Linden 9

Adjutant vom Dienst: Boyen, Leopold Hermann von |

8v

Seine Majestät nahmen um 10 Uhr den Vortrag des Ministers des Innern Grafen Schwerin in Gegenwart des Geh. Kab. Rathes Illaire entgegen und empfingen demnächst den Grafen Hárrach, den Professor Siegl aus Athen, welcher Proben seiner Griechischen Marmorbrüche und namentlich von Rossò antico vorlegte, und den Archäologen Herrn Falkener aus London, welcher ein Werk zu überreichen die Ehre hatte.Zum Diner waren außer den Majestäten anwesend – I. M. die Königin von Baӱern, die Herzogin von Sagan, die Fürsten Wilhelm, Bogislaw und Anton Radziwil nebst Gemahlinnen, Graf u. Gräfin Mongelas, Graf u Grfin Adlerberg, Graf Clemens Chotek, Prinzessin von Neuwied, Gräfin Fugger Hofdame I. M d Königin von Baӱern u. deren Oberhofmeister Graf Yrsch. Zum Thee waren eingeladen der der [!] Kronprinz und die Kronprinzessin

Donnerstag, den 28. Februar 1861
Ort: Berlin: Palais von Wilhelm (I.), Unter den Linden 9

Adjutant vom Dienst: Strubberg, OTTO Julius Wilhelm Maximilian | Sr. Majestät der König hatten die Mitglieder des K. Staats Ministeriums zu einem Conseil versammelt. Vor demselben empfingen Sr. Maj. den Minister des Auswärtigen, Frhrn. vSchleinitz, und ließen dann um 10 ¼ Uhr den Conseil beginnen. Derselbe dauerte bis 12 Uhr. Nach dieselben conferirten Sr. Maj. mit Sr K. H. dem Kronprinzen und Sr H dem Fürsten zu Hohenzollern-Sigmaringen, und nahmen dann den Vortrag des Kriegs Ministers, GenLt v. Roon und des GeneralAdjutanten, Gen. Maj. Frhr. vManteuffel entgegen. Danach ließen Sr Maj. von dem Vorsitzenden der Commission zur Reorganisirung der Militair-Reitschule, Gen. Lieut. v Schlemüller, AllerhöchstSich Bericht erstatten, und empfingen den Inspecteur der Jäger u. Schützen, Oberst vWerder.I. I. Majestäten dinirten mit der Prinzessin v Wied. Der Thee fand bei I. M. der Königin im Cabinet Statt; S. K H der Kronprinz und IK H die Frau Kronprinzessin, Prinzeß vWied, Graf u. Grfn vKielmannsegge, Gf. u. Gfn. vDönhoff-Friedrichsstein, H. u Frau vBoyen, und das Gefolge, waren dazu eingeladen. –