Biogramme

» Zum Registereintrag

Pückler, HERMANN Erdmann Constantin Graf von

Geburtsdatum/-ort

23.12.1797 Hohlstein (Kreis Löwenberg, Schlesien)

Sterbedatum/-ort

14.6.1892 Berlin

Konfession

lutherisch

Verwandte und Konnubium

  • Vater: Friedrich Johann Ludwig Erdmann von Pückler auf Simmel (1756–1806), preußischer Premierleutnant im Füsilierregiment von Erlach
  • Mutter: Christiane Auguste Charlotte von Erlach (1767–1817), Tochter von Friedrich August Freiherr von Erlach, preußischer Generalleutnant und Chef eines Füsilierregiments, und Christiane Friederike Wilhelmine von Wallwitz
    • Geschwister
    • Bruder: Friedrich Wilhelm August Erdmann von Pückler (1786–1856), Herr auf Kempen, Ehrenritter des Johanniterordens, preußischer Generalleutnant
    • Bruder: Wilhelm Erdmann Karl August von Pückler (1790–1859), Rechtsritter des Johanniterordens, preußischer Generalleutnant, 1. Gemahlin (1817) Ulrike Caroline von Broscovius (*1797), 2. Gemahlin (1855) Johanna Lange
    • Schwägerin: Agnes Ursula Luitgardis Clara Gräfin von Pückler-Muskau (1794–1837)
    • Schwester: Charlotte Auguste von Pückler (*1793),
    • Schwester: Auguste Wilhelmine von Pückler (*1794)
    • Schwester: Johanna von Pückler (*1796),
    • Schwester: Emma Sophie von Pückler (*1806), unverheiratet
    • Schwager: Heinrich von Wedell, preußischer Oberst, Kommandeur des 5. Ulanen-Regiments
    • Schwager: Karl Ludwig Graf von Hessenstein, österreichischer Kämmerer und Rittmeister
    • Schwager: Karl Graf von Pückler auf Rogau
  • Gemahlin: Charlotte Wilhelmine Sabine Poltz (1811–1888)
  • Hofamt bzw. Stellung am Hof

    • 1827 Kammerherr bei der Prinzessin Carl von Preußen
    • 1835 Hofmarschall bei Prinz Wilhelm (I.)
    • 22.3.1861 Oberhof- und Hausmarschall und Intendant der Königlichen Schlösser bei Wilhelm I.
    • 1864 auch Oberstallmeister
    • 24.12.1885 Abschied aus allen Ämtern
    Militärische Laufbahn

    • 1811 Kadett Berlin
    • 1815 Besatzung in Paris
    • 1822 Premierleutnant
    • 1827 zur Reserve
    • 1844 Oberstleutnant
    • 1849 mit Wilhelm (I.) Kämpfe in Baden (Rastatt); 1856 a. D. als Generalmajor
    • 1863 Charakter als Generalleutnant
    • 1866 Schlacht bei Königgrätz
    • 1870/71 aktiv
    • 22.3.1877 Charakter als General der Infanterie
    Auszeichnungen

    • Freiherr von Groditz
    • 1847 Roter Adlerorden 2.  Klasse mit Eichenlaub, Kommandeurskreuz des braunschweigischen Ordens Heinrich des Löwen 2.  Klasse, hannoverischer Guelphen-Orden 1. Klasse und russischer St.Wladimir-Orden 3. Klasse
    • 1848 Schwerter zum Roten Adlerorden für die Belagerung der Festung Rastatt
    • 1.2.1858 Wirklicher Geheimer Rat
    • 1871 Eisernes Kreuz 2. Klasse bei der Belagerung von Paris
    • 26.4.1875 Schwarzer Adlerorden
    • 1885 Brillanten zum Schwarzen Adlerorden beim Abschied aus dem Hofdienst
    Sonstige Bemerkungen

    • Von Alfred v. Waldersee (ediert in Dok. Kabinette) als nie politisch tätig bezeichnet
    Quellen

    • GStA PK, Altfindmittel, Nr. 1825 (ehemals BPH, Rep. 8 Hofchargen, 10 Nr. 18 und 20 und 11 Nr. 55 und 56)
    • Priesdorff, Bd. 7, S. 204 f.
    • Genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser 1836, S. 388; Genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser 1863, S. 674-675; Genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser 1872, S. 634