Biogramme

» Zum Registereintrag

Pückler, HERMANN Erdmann Constantin Graf von

Geburtsdatum/-ort

23.12.1797 Hohlstein (Schlesien)

Sterbedatum/-ort

14.6.1892 Berlin

Konfession

lutherisch

Ausgewählte Verwandte und Konnubium
Eltern und Ehepartner(in) werden immer und unabhängig von ihrer Tätigkeit angezeigt. Andere Verwandte erscheinen nur, wenn sie eins oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:
  • Sie dienten am preußischen Hof.
  • Sie standen im höheren Staatsdienst Preußens.
  • Sie dienten als höhere Offiziere in der preußischen Armee (ab Major aufwärts).
  • Sie hatten ein politisches Mandat in Preußen inne.
  • Sie waren Großgrundbesitzer.
  • Sie hatten ein hohes Hof- oder Staatsamt außerhalb Preußens inne.

  • Allgemeine Informationen zu Verwandtschaftsverhältnissen: kinderlos
  • Vater: Friedrich Johann Ludwig Erdmann von Pückler (1756–1806), Gutsbesitzer
  • Mutter: Christiane Auguste Charlotte von Erlach (1767–1817)
    • Geschwister
      (Insgesamt 6, davon ausgewählt:)
    • Bruder: Friedrich Wilhelm August Erdmann Graf von Pückler (1786–1856), Herr auf Kempen, Ehrenritter des Johanniterordens, preußischer Generalleutnant
    • Bruder: Wilhelm Erdmann Karl August Graf von Pückler (1790–1859), Rechtsritter des Johanniterordens, preußischer Generalleutnant
    • Schwester: Charlotte Auguste von Wedell (1793–1860)
    • Schwager: Heinrich von Wedell (1784–1861), preußischer General der Kavallerie, Generaladjutant König Friedrich Wilhelms. IV., Kommandant der Festung Luxemburg
    • Schwester: Auguste Wilhelmine Gräfin von Hessenstein (1794–1861)
    • Schwager: Karl Ludwig Graf von Hessenstein(1794–1857), österreichischer Kämmerer,Rittmeister, preußischer Kammerherr
  • Gemahlin: Charlotte Wilhelmine Sabine Poltz (1811–1880)
    • weitere Verwandte
    • Großvater: Friedrich August Freiherr von Erlach (1721–1801), preußischer Generalleutnant
    Hofamt bzw. Stellung am Hof

    • 12.10.1827 Kammerherr bei der Prinzessin Marie von Preußen
    • 1836 Hofmarschall bei Prinz Wilhelm (I.)
    • 22.3.1861 Oberhof- und Hausmarschall und Intendant der Königlichen Schlösser bei Wilhelm I.
    • 1865 auch Oberstallmeister
    • 24.12.1885 Abschied aus allen Ämtern
    Militärische Laufbahn

    • 1811 Kadett Berlin
    • 1815 Besatzung in Paris
    • 1822 Premierleutnant
    • 1827 zur Reserve
    • 1844 Oberstleutnant
    • 1849 mit Prinz Wilhelm (I.) Kämpfe in Baden (Rastatt)
    • 1856 a. D. als Generalmajor
    • 1863 Charakter als Generalleutnant
    • 1866 Schlacht bei Königgrätz
    • 1870/71 aktiv
    • 22.3.1877 Charakter als General der Infanterie
    Auszeichnungen

    • Freiherr von Groditz
    • 1847 Roter Adlerorden 2.  Klasse mit Eichenlaub, Kommandeurskreuz des braunschweigischen Ordens Heinrich des Löwen 2.  Klasse, hannoverischer Guelphen-Orden 1. Klasse und russischer St.Wladimir-Orden 3. Klasse
    • 1848 Schwerter zum Roten Adlerorden für die Belagerung der Festung Rastatt
    • 1.2.1858 Wirklicher Geheimer Rat
    • 1871 Eisernes Kreuz 2. Klasse bei der Belagerung von Paris
    • 26.4.1875 Schwarzer Adlerorden
    • 1885 Brillanten zum Schwarzen Adlerorden beim Abschied aus dem Hofdienst
    Sonstige Bemerkungen

    Quellen

    • GStA PK, Altfindmittel, Nr. 1825 (ehemals BPH, Rep. 8 Hofchargen, 10 Nr. 18 und 20 und 11 Nr. 55 und 56)
    • Priesdorff, Bd. 7, S. 204 f.
    • Genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser 1836, S. 388; Genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser 1863, S. 674-675; Genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser 1872, S. 634