Stillfried-Rattonitz, RUDOLF Maria Bernhard (1861 Graf) von

» Zum Registereintrag

Geburtsdatum/-ort

14.8.1804 Hirschberg (Schlesien)

Sterbedatum/-ort

9.8.1882 zwischen Wildungen und Schloss Silbitz (Schlesien)

Grundbesitz

Buchwald bei Sagan und Wilka (Kreis Lauban, Schlesien); Erbherr auf Lomnitz

Konfession

katholisch

Verwandte und Konnubium

Vater: Karl Maria Ignaz von Stillfried-Rattonitz (1759-1846); Mutter: Theresia von Rottenberg-Endersdorf (1763-1822); 1827-1837 1. Gemahlin: Maria Rosa Josepha Kunigunde von Köckritz und Friedland (1799-1837); 1839-1858 2. Gemahlin: Maria Gabriele Gräfin Wallis von Carrighmain (1802-1858), Ehrendame des königlich-bayerischen Theresienordens; seit 1859 3. Gemahlin: Caroline Anna Franzisca Agnes Gräfin von Mettich, verw. Freifrau von Wimmersperg (1815-1865), Erbfrau auf Silbitz und Strachau (Schlesien) und Dame des Malteser- und des königlich-bayerischen Theresienordens; mehrere Kinder

Hofamt bzw. Stellung am Hof

30.9.1833 Kammerherr; 1840 Zeremonienmeister bei Friedrich Wilhelm IV.; 12.10.1843 Vize-Oberzeremonienmeister; 1852-1868 Gründer und Chef des Königlichen Hausarchivs; 13.4.1853-1882 Oberzeremonienmeister bei Friedrich Wilhelm IV. und Wilhelm I.; seit 1854 im Vorstand des Heroldsamtes; 1858 Begleiter von Stephanie Prinzessin von Hohenzollern-Sigmaringen nach Lissabon zur Hochzeit mit König Peter V. von Portugal; 1861 Organisator der Krönung Wilhelms I.; 22.3.1875 Oberburghauptmann von Hohenzollern

Ausbildung

Privatunterricht; 1818 Matthias-Gymnasium in Breslau, 1819 Ritterakademie in Liegnitz und katholisches Gymnasium in Koblenz; 1824-1830 Jurastudium an der Universität Breslau

Akademischer Grad

Dr. phil. h. c.

Weitere Tätigkeiten

Historiker; Schriftsteller; seit 1848 Zeremonienmeister des Schwarzen Adlerordens; seit 1856 Mitglied der Generalordenskommission

Kirchliches Engagement

Ehrenritter des Malteserordens

Auszeichnungen

19.9.1856 Wirklicher Geheimer Rat mit Exzellenz-Prädikat; 1861 Grande erster Klasse mit dem Titel eines Grafen von Alcantara; 30.12.1861 Gratifikation von 2000 Talern; 1864 Uniform der Räte erster Klasse des Königlichen Hausministeriums mit dem silbernen Exzellenzstern; 7.5.1871 Gratifikation von jährlich 2000 Talern und Wohnungsentschädigung von jährlich 1500 Talern (Kabinettsorder); 1879 Ritter des Schwarzen Adlerordens; Ehrenmitglied der Akademie der Wissenschaften zu Berlin; Ehrenmitglied der Akademie der Künste zu Berlin

Sonstige Bemerkungen

Autor verschiedener Texte (”gelehrter Arbeiten“)

Quellen

GStA PK, BPH, Rep. 8, Nr. 5, Bl. 52 und Nr. 14, Bl. 7-8; Biographisches Lexikon des Kaiserthums Österreich, Bd. 39 (1879), S. 50f.;

» GND-ID

Zitierhinweis

Biogramm: Stillfried-Rattonitz, RUDOLF Maria Bernhard (1861 Graf) von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0005215

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0005215

 
...
Quelle:

Graf Rudolf von Stillfried. Nach einer Photographie von F. Jamrath & Sohn in Berlin, in: Über Land und Meer, Bd. 40, Nr. 43, 1878, S. 892.

Alle Biogramme (194 Einträge)