Dönhoff, AUGUST Heinrich Hermann Graf von

» Zum Registereintrag

Geburtsdatum/-ort

10.10.1797 Potsdam

Sterbedatum/-ort

1.4.1874 Schloss Friedrichstein bei Löwenhagen (Ostpreußen)

Konfession

evangelisch

Verwandte und Konnubium

Vater: August von Dönhoff, Flügeladjutant von Friedrich Wilhelm III.; Mutter: Pauline von Lehndorff (1776-1813); Gemahlin: Pauline von Lehndorff (1823-1889), Tochter von Carl und Pauline, geb. von Schlippenbach

Hofamt bzw. Stellung am Hof

27.10.1825 Kammerherr; 3.10.1861 Grand Maître de la Garderobe (Obergewandkämmerer) bei Wilhelm I.

Ausbildung

Studium der Kameralistik in Göttingen und Heidelberg

Beruflicher Werdegang außerhalb des Hofes

1821 Eintritt in den diplomatischen Dienst; 1833-1842 preußischer Gesandter in München; 1842 Bundestagsgesandter in Frankfurt; 1848 Chef des Ministeriums der auswärtigen Angelegenheiten

Militärische Laufbahn

Freiwilliger 1815

Politisches Engagement (Mandate, Gewerkschaften, Parteien)

1848 nationale Bewegung, pro-konstitutionell; 1849 Mitglied der Ersten Kammer bzw. (ab 1854) des Herrenhauses

Auszeichnungen

Wirklicher Geheimer Rat

Quellen

GStA PK, BPH, Rep. 8, Nr. 12, Bl. 8-8v.

» GND-ID

Zitierhinweis

Biogramm: Dönhoff, AUGUST Heinrich Hermann Graf von . In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0005236

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0005236

 
Alle Biogramme (194 Einträge)