Albedyll, EMIL Heinrich Ludwig von

» Zum Registereintrag

Geburtsdatum/-ort

1.4.1824 Liebenow (Kreis Arnswalde, Pommern)

Sterbedatum/-ort

13.6.1897 Potsdam

Konfession

evangelisch

Verwandte und Konnubium

Vater: August Friedrich Ludwig von Albedyll (1793-1865), Leutnant a. D., Rittergutsbesitzer zu Liebenow und Karlshof; Gemahlin: 1. (1847) Hedwig von Barby (1827-1854), 2. (1869) Julie von Alten (1835-1915)

Hofamt bzw. Stellung am Hof

29.10.1866 Flügeladjutant Wilhelms I.; 22.3.1873 Generalmajor und General à la suite Wilhelms I.; 1.4.1876 Generaladjutant

Zivil- und Militärkabinette

26.2.1871 Chef der Abteilung für die persönlichen Angelegenheiten im Kriegsministerium und Chef des Militärkabinetts; 7.8.1888 Entbindung von dieser Position

Ausbildung

Gymnasium in Stargard i. P.; 1841 Militär

Militärische Laufbahn

1843 Sekondeleutnant; 1858 Rittmeister; 22.4.1862 kommandiert zur Abteilung für die persönlichen Angelegenheiten im Kriegsministerium; Feldzüge 1866 (Königgrätz) und 1870/71 (Gravelotte u. a.); 1868 Oberst; 1871-1888 Chef des Militärkabinetts; 1879 Generalleutnant; 1886 General der Kavallerie; 1888 Generaladjutant Friedrichs III.; 7.8.1888 kommandierender General des VII. Armeekorps; 3.6.1893 a. D.

Weitere Tätigkeiten

Domherr zu Brandenburg/Havel

Auszeichnungen

1871 Eisernes Kreuz 1. Klasse; 1872 Roter Adlerorden 2. Klasse; 1881 Roter Adlerorden 1. Klasse; 1891 Schwarzer Adlerorden

Autobiographische Aufzeichnungen

Rest-NL GStA PK, VI. HA

» GND-ID

Zitierhinweis

Biogramm: Albedyll, EMIL Heinrich Ludwig von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0005263

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0005263

 
...
Quelle:

Priesdorff, Kurt von, Soldatisches Führertum, Hamburg 1935–1942, Bd. 10, S. 473.

Alle Biogramme (194 Einträge)