Biogramme

Alvensleben, Anna Gräfin von

» Zum Registereintrag

Geburtsdatum/-ort

27.12.1826 Erxleben (Kreis Neuhaldensleben, Provinz Sachsen)

Sterbedatum/-ort

19.1.1889 Berlin (Stadtschloss)

Konfession

evangelisch

Verwandte und Konnubium

Vater: (Graf) Friedrich Wilhelm August von Alvensleben (Haus Isenschnibbe-Polvitz), 31.5.1798 (Isenschnibbe bei Gardelegen, Altmark) - 2.2.1853 (Kreis Gardelegen, Provinz Sachsen), Kammerherr; Mutter: Auguste Gräfin von Alvensleben-Isenschnibbe, geb. von der Osten gen. Sacken, 4.9.1804 (Bellin bei Güstrow, Mecklenburg) - 16.9.1890 Berlin (Stadtschloss), Oberhofmeisterin von Prinzessin Maria Anna von Preußen, der Gemahlin von Prinz Friedrich Karl; ledig, kinderlos

Hofamt bzw. Stellung am Hof

seit 1861 Hofdame von Königin Elisabeth

Weitere Tätigkeiten

Malerin

Sozial-karitatives Engagement

stiftete ein Kapital von 36.000 M mit der Bestimmung, dass die Zinsen jährlich einem kranken Fräulein von Alvensleben auszuzahlen seien

Kirchliches Engagement

Mitglied des Evangelischen Frauenbundes für Afrika

Kulturelles Engagement

1882-1884 Mitglied des Verein der Berliner Künstlerinnen

Auszeichnungen

Januar 1874 erhielt sie den Luisenorden, 2. Abteilung, 1. Klasse

Sonstige Bemerkungen

Bilder ihrer Wohung im Berliner Stadtschloss erhalten

» GND-ID

Biogramm: Alvensleben, Anna Gräfin von , in: Praktiken der Monarchie, hrsg. vom Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, Version 6 vom 01.09.2022, URL: https://actaborussica.bbaw.de/v6/P0005280
Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URL

https://actaborussica.bbaw.de/P0005280