Biogramme

» Zum Registereintrag

Ompteda, LUDWIG Friedrich Christian Karl Freiherr von

Geburtsdatum/-ort

18.5.1828 Hoya

Sterbedatum/-ort

26.1.1899 Wiesbaden

Konfession

evangelisch

Ausgewählte Verwandte und Konnubium
Eltern und Ehepartner(in) werden immer und unabhängig von ihrer Tätigkeit angezeigt. Andere Verwandte erscheinen nur, wenn sie eins oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:
  • Sie dienten am preußischen Hof.
  • Sie standen im höheren Staatsdienst Preußens.
  • Sie dienten als höhere Offiziere in der preußischen Armee (ab Major aufwärts).
  • Sie hatten ein politisches Mandat in Preußen inne.
  • Sie waren Großgrundbesitzer.
  • Sie hatten ein hohes Hof- oder Staatsamt außerhalb Preußens inne.

  • Vater: Friedrich Freiherr von Ompteda (1801–1869), hannoverscher Geheimer Regierungsrat
  • Mutter: Klothilde von Reden (1805–1890)
  • Gemahlin: Auguste Freiin von Seckendorff-Aberdar (1843–nach 1900), geborene Freiin von Seckendorff-Aberdar
  • Hofamt bzw. Stellung am Hof

    • 26.9.1883 Kammerherr
    • 25.9.1885 Schlosshauptmann von Montabaur; Generalbevollmächtigter der Kaiserinwitwe Victoria und in deren Auftrag nach 1888 Leitung des Baus von Schloß Kronberg/Ts.
    Ausbildung

    • Jura in Heidelberg (Corps Suevia), Berlin, Göttingen
    Beruflicher Werdegang außerhalb des Hofes

    • seit 1858 im preußischen Finanzministerium tätig
    Weitere Tätigkeiten

    • Autor einer Geschichte von Kronberg/Ts. (1898)
    Quellen

    • GStA PK, Altfindmittel, Nr. 1824 (ehemals BPH, Rep. 8 Hofchargen, 5 Nr. 68)
    • lagis-hessen.de