Schaffgotsch, Carl Wenzel Gotthard Graf von Reichsgraf und Semperfrei von und zu Kynast und Greiffenstein, Freiherr zu Trachenberg

» Zum Registereintrag

Geburtsdatum/-ort

7.1.1742 Breslau (Schlesien)

Sterbedatum/-ort

10.9.1822 Breslau (Schlesien)

Grundbesitz

Kynast; Commanderie Gröbnick bei Leobschütz; Commanderie Kleinölse bei Ohlau

Verwandte und Konnubium

Vater: Carl Gotthard Schaffgotsch (1706-1780); Onkel: Johann Nepomuk von Schaffgotsch (1713-1775), Königlicher Oberstallmeister

Hofamt bzw. Stellung am Hof

1765 Kammerherr; 1786-1789 Hofmarschall bei Königin Friederike Luise

Sozial-karitatives Engagement

„In seinem den 22. Januar 1799 errichteten Testamente legierte er den Warmbrunner Ortsarmen ein Capital von 1000 rthl., wovon die Zinsen von 50 rthl. jährlich an dieselben verteilt werden“

Kirchliches Engagement

seit 1769 Mitglied des Maltheserordens

Auszeichnungen

9.9.1810 Roter Adlerorden

Sonstige Bemerkungen

1772 Reise für 28 Tage nach Malta, dabei war er dreimal in Gefahr, Schiffbruch zu erleiden

Quellen

Junker, Schaffgotsch, S. 75 f.; Neues preußisches Adelslexikon Bd. 4, Leipzig 1837, S. 157

» GND-ID

Zitierhinweis

Biogramm: Schaffgotsch, Carl Wenzel Gotthard Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0005572

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0005572

 
Alle Biogramme (194 Einträge)