Biogramme

» Zum Registereintrag

Oeynhausen, JULIUS Karl Adolf Friedrich Graf von

Geburtsdatum/-ort

11.3.1843 Hameln

Sterbedatum/-ort

19.3.1886 Berlin

Konfession

evangelisch

Verwandte und Konnubium

  • Vater: Georg Ludwig Reichsgraf von Oeynhausen (1801–1853), hannoverscher Major im Garde-Husaren-Regiment
  • Mutter:Susanne Ernestine Sophie von und aus Oldershausen (*1807)
  • Gemahlin: (24.9.1868) Susanne Kayer (1850-nach 1925)
  • Hofamt bzw. Stellung am Hof

    • 1872 Kammerjunker
    • 1872 zunächst Hilfsarbeiter im Heroldsamt
    • 1872–1886 Mitglied des Heroldsamtes
    • 10.11.1876/77 diensttuender Kammerherr von Prinzessin Marie
    • anschließend zeitweise bei der Töchtern
    • 22.3.1879 Kammerherr – in dieser Funktion zug ihn auch Augusta zum Kammerherrendienst
    • 16.2.1881–1886 Zeremonienmeister (empfing in dieser Funktion die Damen im Weißen Saal und überwachte Musik und Tanz)
    Ausbildung

    • Progymnasium Hameln
    • 1858–1862 Königliches Pädagogium Ilfeld/Harz
    • 1862–1865 Studium von Jura und Kameralistik in München und Göttingen (Corps-Mitgliedschaft)
    Studentenverbindungen

    • Matrikel deutscher adeliger Corps-Studenten 1798–1960
    Beruflicher Werdegang außerhalb des Hofes

    • Genealoge und Heraldiker; zahlreiche Veröffentlichungen bei den Regesta Imperii der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
    Militärische Laufbahn

    • 1866 Volontär-Kadett, als solcher Teilnahme bei der Schlacht von Langensalza; anschließend Secondeleutnant
    • 1873 Premierleutnant
    • später im 2. Garde-Grenadier-Landwehr-Regiment
    Auszeichnungen

    • Roter Adlerorden 4. Klasse
    • Fürstlich-Hohenzollernscher Hausorden 2. Klasse; Orden der Italienischen Krone
    • Großherzoglich-Luxemburgischer Ordern; Oldenburgischer Haus- und Verdienstsorden
    • Sachsen-Ernestinischer Hausorden
    Sonstige Bemerkungen

    • Verfasser der „Geschichte des Geschlechts von Oeynhausen aus gedruckten und ungedruckten Quellen“, Paderborn, T. 1 (1870) - T. 4 (1889); Nachlass: Oeynhausen, Sammlung, Hannover, Niedersächsische Landesbibliothek Oy-H, 42 Nr. 194: Julius Karl Adolf Friedrich Graf von Oeynhausen (1843–1886), Sammlung von Grabinschriften in deutschen Kirchen
    • verstarb an den Masern
    • zur Beisetzung erschienen zahlreiche hohe Hofstaatsbeamten aller preußischen Hofstaaten sowie große Teile der Hofgesellschaft
    • das Monarchen- und Kronprinzenpaar schickten Blumenspenden
    Quellen

    • GStA PK, Altfindmittel, Nr. 1825 (ehemals BPH, Rep. 8 Hofchargen, 14 Nr. 31)
    • Gothaisches genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser, 1865, S. 620
    • Gothaisches genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser, 1869, S. XVIII