Biogramme

» Zum Registereintrag

Prittwitz, Karl Ludwig Wilhelm von

Geburtsdatum/-ort

16.10.1790 Karisch

Sterbedatum/-ort

8.6.1871 Görlitz

Grundbesitz

  • Gutsherr auf Karisch
Ausgewählte Verwandte und Konnubium
Eltern und Ehepartner(in) werden immer und unabhängig von ihrer Tätigkeit angezeigt. Andere Verwandte erscheinen nur, wenn sie eins oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:
  • Sie dienten am preußischen Hof.
  • Sie standen im höheren Staatsdienst Preußens.
  • Sie dienten als höhere Offiziere in der preußischen Armee (ab Major aufwärts).
  • Sie hatten ein politisches Mandat in Preußen inne.
  • Sie waren Großgrundbesitzer.
  • Sie hatten ein hohes Hof- oder Staatsamt außerhalb Preußens inne.

  • Vater: Karl Julius Wilhelm von Prittwitz (1758–1835), Gutsbesitzer und 1798–1826 Landrat Kreis Strehlen
  • Mutter: Wilhelmine Ernestine Susanne von Voss (1769–1828)
  • Gemahlin: 1. (1824) Henriette von Bergh (1804–1829), preußische Hofdame bei Prinzessin Alexandrine und Prinzessin Luise
  • Gemahlin: 2. (1830) Antoinette Gräfin von Hacke (1799–1874), preußische Hofdame bei Prinzessin Luise
    • Kinder
      (Insgesamt 6, davon ausgewählt:)
    • Tochter: Luise von Prittwitz (1828–1851)
    • Schwiegersohn: (1848) Robert von Prittwitz (1806–1889), preußischer Regierungspräsident in Schlesien, Ehrenritter des Johanniterordens
    • Sohn: Karl von Prittwitz (1833–1890), preußischer Generalmajor
    • Tochter: Anna von Reibnitz (1836–1859)
    • Schwiegersohn: (1858) Rudolf von Reibnitz (1829–1909), preußischer General der Infanterie, Gouverneur von Mainz
      weitere Verwandte
    • Schwiegervater: Ludwig Ernst von Voß (1734–1811), preußischer Generalleutnant
    Hofamt bzw. Stellung am Hof

    Militärische Laufbahn

    • 5.3.1803 Fahnenjunker
    • 31.12.1804 Fähnrich
    • 14.10.1806 Schlacht bei Auerstedt
    • 21.2.1810 Sekondeleutnant im 1. Ostpreußischen Infanterieregiment, Versetzung 5.8.1811 ins 1. Westpreußisches Infanterieregiment
    • 26.2.1812 Generalstab von Generalmajor Yorck
    • Feldzug gegen Russland
    • 20.10.1812 Premierleutnant; Befreiungskriege gegen Napoleon in den Jahren 1813 und 1814
    • 12.6.1813 Stabskapitän, 24.11.1813 Kapitän
    • 5.2.1815 Major
    • 3.5.1821 Abteilungschef im Generalstab
    • 1824 Oberstleutnant
    • 1.6.1828 Kommandeur des 1. Garderegiments zu Fuß
    • 30.3.1829 Oberst
    • 20.9.1835 Kommandeur der 1. Garde-Infanteriebrigade
    • 30.3.1836 Generalmajor
    • 30.3.1838 Kommandant von Potsdam
    • 1.3.1843 Kommandeur der 1. Garde-Division
    • 30.3.1844 Generalleutnant
    • 18.3.1848 Oberkommando der Truppen in Berlin-Brandenburg und Kommandeur während der Barrikadenkämpfe in Berlin
    • Mai 1848 Generalkommando des Gardekorps
    • 16.3.1849 Oberbefehlshaber des Deutschen Bundesheeres im Schleswig-Holsteinischen Krieg
    • 3.11.1849 Ernennung zum – zunächst interimistischen – Kommandierenden General des Gardekorps (bestätigt am 23.3.1852)
    • 8.3.1853 Abschied als General der Infanterie mit der gesetzlichen Pension
    Weitere Tätigkeiten

    Auszeichnungen

    • 11.8.1817 Offizier der französischen Ehrenlegion
    • 18.1.1825 Johanniter Orden
    • 12.6.1829 Orden des Heiligen Wladimir 3. Klasse
    • 8.6.1838 Russischer Sankt-Stanislaus-Orden 1. Klasse
    • 26.9.1843 Russischer Orden der Heiligen Anna 1. Klasse
    • 30.6.1849 Großkreuz des Hausordens vom Weißen Falken
    • 9.8.1849 Pour le Mérite
    • 9.8.1849 Großkreuz des Guelphen-Ordens
    • 21.8.1849 Komtur 1. Klasse des Militär-St.-Heinrichs-Ordens
    • 4.12.1849 Großkreuz des Verdienstordens vom Heiligen Michael
    • 21.12.1852 Großkreuz des ö.-k. Leopold-Ordens
    • 5.3.1853 Roter Adlerorden 1. Klasse in Brillanten mit Eichenlaub und Schwertern
    • 1843 Ehrenbürger von Potsdam