Hake, KARL Georg Albrecht Ernst von

Geburtsdatum/-ort

8.8.1769 Flatow bei Kremmen, Osthavelland

Sterbedatum/-ort

17.8.1835 Castellamare di Stabia bei Neapel

Verwandte und Konnubium

Vater: Karl Friedrich (1729-1799) preußischer Premierleutnant a. D. sowie Rittergutsbesitzer auf Kremmen und Flatow; Mutter: Johanna Beate Charlotte, geb. von Fuchs (†1799)

Zivil- und Militärkabinette

1.5.1809-3.2.1810 Chef des Militärkabinetts

Beruflicher Werdegang außerhalb des Hofes

16.6.1810-August 1813, 26.12.1819-20.10.1833 Kriegsminister

Militärische Laufbahn

29.8.1780 Page bei Friedrich II.; 10.4.1785 Fähnrich beim Regiment Garde; 17.4.1788 Sekondelieutenant; 1792/95 Feldzug gegen Frankreich; 15.2.1793 in den Generalstab versetzt; 1795 Quartiermeisterlieutenant; 5.5.1797 Kapitän; 9.11.1799 Inspektionsadjutant bei der Berliner Infanterie-Generalinspektion des Generalfeldmarchalls von Möllendorf; 3.1.1801 Major; 19.3.1804 Adjutant beim Prinzen Heinrich von Preußen; 1.6.1807 Oberstlieutenant; 27.11.1807 Mitglied der Immediat-Untersuchungskommission; 1.5.1809-3.2.1810 Direktor der Ersten Abteilung des Allgemeinen Kriegsdepartements; 20.5.1809 Oberst; 3.2.1810 Chef des Militär-Ökonomie-Departements; 8.2.1810 Geheimer Staatsrat; 16.6.1810-August 1813 Chef des Allgemeinen Kriegsdepartements ad interim, in dieser Zeit auch Chef des Ingenieurkorps und der Festungen; 9.5.1812 Generalmajor; 14.8.1813 zum Fürsten Schwarzenberg kommandiert; 1813/15 Feldzug; 30.5.1814 Generallieutenant; 23.5.1815 Brigadechef beim IV. A.-K. (13 Brigade); 28.6.1815 Chef der Bundestruppen in Frankreich; 30.12.1815 Chef der Brigade in Danzig; 3.5.1816 Chef der Brigade in Glogau; 20.5.1816 kommandierender General am Rhein; 15.9.1817 Chef des 10. Infanterieregiments; 26.12.1819-20.10. 1833 Kriegsminister; 22.6.1825 General von der Infanterie

Auszeichnungen

1793 Orden pour le mérite; 18.11.1811 Roter Adler Orden III.; 3.4.1814 Eichenlaub zum Orden pour le mérite; 2.10. 1815 Roter Adler Orden II., I. mit Eichenlaub; 22.1.1825 Schwarzer Adler Orden; diverse ausländische Orden

Quellen

ADB, Bd. 10, S. 394-396; Priesdorff, Soldatisches Führertum, Bd. 3, S. 376-382

» GND-ID

Zitierhinweis

. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010018

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010018

Archivierte Versionen
 
...
Quelle:
Alle Biogramme (230 Einträge)