Neumann-Cosel, August Wilhelm von

Geburtsdatum/-ort

17.4.1786 Neisse

Sterbedatum/-ort

20.5.1865 Berlin

Verwandte und Konnubium

Vater: David von Neumann (1739-1807) preußischer Generalmajor; Mutter: Elisabeth Josepha Maria Antonia von Jost (1745-1827); Gemahlin: (1810) Amalie von Dresky (1788-1859)

Zivil- und Militärkabinette

22.7.1841-8.7.1848 Chef des Militärkabinetts

Militärische Laufbahn

1.1.1800 Eintritt in die preußische Armee als Gefreiterkorporal; 1.11.1800 Portepeefähnrich; 10.5.1803 wirklicher Fähnrich; 4.2.1806 Sekondelieutenant; 1806/07 Feldzug; 6.2.1808 Generaladjutant bei Generalmajor von Alvensleben; 22.8.1809 Adjutant der Kommandantur Glatz; 24.4.1811 Adjutant bei Oberlieutenant von Czarnowski, Kommandeur der leichten schlesischen Truppen; 13.12.1811 Premierlieutenant in der Adjuntatur; 30.12.1811 Adjutant bei Oberst von Zieten; 10.3.1813 Stabskapitän; 1813/15 Feldzug; 27.11.1813 Kapitän und Kompagniechef im schlesischen Schützenbataillon; 4.2.1814 Führer dieses Bataillons; 30.8.1814 Major und Kommandeuer des schlesischen Schützenbataillons; 10.10.1815 Kommandeur des Garde-Jägerbataillons; 27.10.1817-22.3.1843 Inspekteur der Jäger und Schützen unter Belassung in seiner Stellung als Kommandeur des Gardejägerbataillons; 30.3.1824 Oberstlieutenant; 30.3.1829 Oberst; 30.3.1831 Kommandeur der 2. Garde-Landwehrbrigade ad interim; 30.3.1835 wirklicher Kommandeur der 2. Garde-Landwehrbrigade; 30.3.1836 Generalmajor; 5.5.1838 Chef des Stabes beim Kronprinzen von Preußen, Inspekteur einer Armeeabteilung; 13.6.1840 Generaladjutant König Friedrich Wilhelms IV. unter Belassung in seiner Stelle als Inspekteur der Jäger und Schützen; 22.7.1841-8.7.1848 Direktor der Abteilung für die persönlichen Angelegenheiten im Kriegsministerium; 30.3.1844 Generallieutenant; 17.10.1847 Chef des Reitenden Feldjägerkorps; 22.3.1853 General der Infanterie

Auszeichnungen

1813, 1815 Eisernes Kreuz II. und I. Klasse; 20.3.1832 Schleife zum Roten Adler-Orden III.; 18.1.1838 Roter Adler-Orden II. mit Eichenlaub; 15.10.1840 Stern zum Roten Adler-Orden II. mit Eichenlaub; 18.1.1846 Roter Adler-Orden I. mit Eichenlaub; 18.1.1857 Schwarzer Adler Orden; diverse ausländische Orden

Quellen

Priesdorff, Soldatisches Führertum, Bd. 5, S. 311–314

» GND-ID

Zitierhinweis

. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010027

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010027

Archivierte Versionen
 
Alle Biogramme (230 Einträge)