Biogramme

» Zum Registereintrag

Zeuschner, Moritz WILHELM

Sterbedatum/-ort

17.02.1882 auf seinem Gut Wonzow (Westpreußen)

Grundbesitz

auf seinem Gut Wonzow (Westpreußen)

Verwandte und Konnubium

Bruder: Thomas Zeuschner, den Wilhelm Zeuschner 1866 zur Protektion dem Hofrat Dohme empfiehlt, weil der Forstversorgungsschein, den Thomas Zeuschner bereits besaß, mit langen Wartezeiten und finanzieller Abhängigkeit vom Bruder Wilhelm Zeuschner einherging, vor 1871 diente Thomas Zeuschner bei einem Landrat und ab 1871 bei Herrschaften

Hofamt bzw. Stellung am Hof

seit mind. 1857 Hofjäger bei Friedrich Wilhelm IV. und vmtl. bei Wilhelm I.; mind. seit Juli 1865 Kammerdiener von Königin Augusta; seit Juli 1866 Haushofmeister bei Königin Augusta; 1868–1881 (zugleich?) Haushofmeister bei Wilhelm I.

Auszeichnungen

Oktober 1872 Ritterkreuz II. Klasse vom Orden des Zähringer Löwen

Sonstige Bemerkungen

Aussehen in einer Selbstbeschreibung von 1873 überliefert: ca 180 cm groß, dunkelblond, graue Augen, Leberfleck auf der linken Wange, Backenbart, schlank beinahe mager. Als Haushofmeister begleitete Zeuschner Kaiserin-Königin Augusta auf ihren Reisen und war vor allem für die Kommunikation mit dem Oberhofmarschallamt in Berlin zuständig, für die Lohnabrechnung der Bediensteten.

Quellen

GStA PK, BPH, Rep. 113, Nr. 616, Bl. 8-9; GStA PK, BPH, Rep. 113, Nr. 624, Bl. 193; GStA PK, BPH, Rep. 113, Nr. 626, Bl. 85v; GStA PK, BPH, Rep. 113, Nr. 636, Bl. 241; GStA PK, BPH, Rep. 113, Nr. 638, Bl. 171; GStA PK, Rep. 113, Nr. 2110, Eintrag vom 17.02.1882, 19.02.1882; Karlsruher Zeitung, Nr. 258, 31.10.1872, S. 1