Zivilkabinett

Alternative Namen
Geheimes Kabinett des (Kaisers und) Königs für die Zivilangelegenheiten

Bemerkung

Nachfolger des seit ca. 1713 existierenden Königlichen Kabinetts; 1810 reorganisiert und bis 1918 bestehend; zuständig für Vermittlung und (mündlichen) Vortrag allen (zivilen amtlichen) Schriftwechsels mit dem Monarchen; die I. (politische) Abteilung war 1848 bis 1872 mit dem Staatsministerium bzw. dem Büro des Ministerpräsidenten vereinigt; in dieser Zeit bestand das Zivilkabinett einzig aus der II. Abteilung (für Gnadensachen usw.)

Standort 1820 - 1900
Berlin (GeoName)

Leipziger Straße 76, bis 1865 in alter Zählung 56 (ab 1820)

Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/a/a5/ZLB-Berliner_Ansichten-1846_Leipziger.jpg

Standort 1900 - 1918
Berlin (GeoName)

Wilhelmstraße 64


Zitierhinweis

Zivilkabinett . In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 03.12.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v3/P0006980

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0006980