Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 2 vom 30.07.2020.  Zur aktuellen Version 3 vom 03.12.2020


Porzellan-Manufaktur Berlin (Königliche)

Alternative Namen
KPM Berlin

Bemerkung

im September 1763 nach zwei erfolglos verlaufenen Gründungen einer Porzellanmanufaktur in Berlin durch Wegely und Gotzkowsky durch Friedrich II. gegründet, indem er das Unternehmen Gotzkowskys kaufte und das gesamte Personal übernahm; Markenzeichen wurde das königliche Zepter aus dem kurfürstlich-brandenburgischen Wappen; größter Auftraggeber war der preußische Monarch und Hof; 1918 Staatliche Porzellan-Manufaktur Berlin

Standort 1763 - 1872
Berlin (GeoName)

Leipziger Straße 4 (dort später Bau des Preußischen Landtags)

Standort 1872 - 1xxx
Berlin (GeoName)

Wegelystraße


Zitierhinweis

Porzellan-Manufaktur Berlin (Königliche). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0007093

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0007093