Departement der Haupt- und Landgestüte

Alternative Namen
Gestütdepartement

Bemerkung

preußische staatliche Zentralbehörde, die vom Oberstallmeister geleitet wurde, einige Räte und subalterne Beamte beschäftigte, eine General-Gestüt-Casse einschloss sowie die drei Hauptgestüte in Trakehnen, bei Neustadt an der Dosse und in Graditz sowie mehrere Landgestüte verwaltete; nach 1848 erfolgte eine strikte Trennung der Besoldungen der Hofbehörde „Obermarstall“ und der staatlichen Behörde „Gestütdepartement“


Zitierhinweis

Departement der Haupt- und Landgestüte. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 03.12.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v3/P0008852

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0008852

Archivierte Versionen