Staatskanzleramt (Preußisches)

Bemerkung

1810-1822/23; eingerichtet als oberste staatliche Zentralbehörde im Zuge von Hardenbergs Ernenung zum Staatskanzler im Juni 1810; das Amt fungierte als dem Monarchen unmittelbar untergeordnetes Exekutivorgan und zugleich als die Aufsichtsbehörde über die Staatsverwaltung, womit Hardenberg mit dem Staatskanzleramt zur nahezu alleinigen Schnittstelle zwischen Friedrich Wilhelm III. und dem Staatsministerium wurde; nach Hardenbergs Tod im November 1822 blieb der Posten vakant; seit 1824 ist das Staatskanzleramt im „Handbuch über den königlich-preußischen Hof und Staat“ nicht mehr aufgeführt

Standort 1810 - 1822/23
Berlin (GeoName)


Zitierhinweis

Staatskanzleramt (Preußisches). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 03.12.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v3/P0009226

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0009226

Archivierte Versionen