Berlin: Niederländisches Palais

Unter den Linden 36, Ecke Oraniengasse; ca. 1753-1758 erbaut; 1786 von Friedrich Wilhelm II. erworben und bis 1798 im Besitz der Gräfin Lichtenau; 1803-1882 im Besitz des niederländischen Herrscherhauses; 1883 wurde der vordere Teil des Gebäudes mit dem Kaiser-Wilhelm-Palais vereint und diente als Gästehaus für die Familien der Dienerschaft; 1945 stark beschädigt und 1963 abgerissen


Zitierhinweis

Berlin: Niederländisches Palais. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0007432

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0007432

Archivierte Versionen

GeoNames-ID: