Personenregister

1786 –1864

Voß-Buch, CARL (Karl) Otto Friedrich (Graf) von

Bemerkung

1818 Kammergerichtsrat Berlin; 1834 Geheimer Oberjustizrat, ca. 1834– ca. 1842 Mitglied Generalordenskommission, 1835 Mitglied des Staatsrats; 1844 vorgesehen als Vortragender Rat im Zivilkabinett; Oktober 1846 Entlassung auf eigenen Wunsch; 1847 Wirklicher Geheimer Rat; 1847–1862 Präsident des Konsistoriums Brandenburg; auch Hauptritterschaftsdirektor der Kurmark; nach 1854 Mitglied des Preußischen Herrenhauses; Vertrauter Friedrich Wilhelms IV.; Sohn von Otto Carl Friedrich von Voß-Buch; 1840 Graf

Alternative Namen

Alternative Namen bzw. Schreibungen
  • Voß
  • Zu dieser Person gibt es einen Eintrag in den Biogrammen.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.