Peter Thielen

1806 –1887

Beschreibung:

deutscher Militärseelsorger und Feldpropst der preußischen Armee; bis 1827 Theologiestudium in Bonn; Pfarrer in Mülheim an der Ruhr; 1831 Militärpfarrer in Wesel; Divisionspfarrer in Düsseldorf; Vorsitzender des Presbyteriums der evangelischen Gemeinde Düsseldorfs; 1844 Militäroberpfarrer des II. Armeekorps in Koblenz; 1860 Feldpropst; 18. Oktober 1861 Weiherede bei der Krönung des preußischen Königs Wilhelm I. in Königsberg; 1871 theologische Ehrendoktorwürde der Universiät Bonn; 1880 Ehrenbürger seiner Heimatstadt Mülheim an der Ruhr; Ritter des Roten Adlerordens; 1831 Gemahl von Anna Engels (1808–1866), drei Kinder; 1868 Gemahl von Mathilda Schulz


Zitierhinweis

Thielen, Peter. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0001273

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0001273

Links zu externen Websites
Normdatei