Christian Ludwig Troschel

1735 –1802

Beschreibung:

deutscher Jurist und Autor; Dr. jur., 1754 Dissertation: De successione ab intestato; Erster Stadtsyndikus; 1787 Geheimer Kriegsrat; Mandatarius generalis der königlichen Generaltabaksadministration; spätestens 1796-1802 Oberhofbauamtsrichter; spätestens 1796-1797 auch Gymnasiarch am Vereinigten Friedrichswerderschen und Friedrichsstädtischen Gymnasium; spätestens 1796-1802 auch Gymnasiarch am Vereinigten Berlin- und Köllnischen Gymnasium sowie in Notariatsgeschäften am Kammergericht; 1800-1802 auch Magistratsdirektor und Kämmerei-Burgemeister; 1762-1786? Freimaurer in der Loge Zur Eintracht (Mutterloge); zahlreiche Reden und Veröffentlichungen; Sohn von Gottlob Christian Troschel und Barbara Dorothea, geb. Bollhagen; Bruder des Predigers Daniel Philipp Troschel; Gemahl von Carolina Dorothea, geb. Schlüsser; 7 Kinder


Zitierhinweis

Troschel, Christian Ludwig. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0001312

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0001312

Links zu externen Websites
Normdatei