Friedrich Carl von Savigny

1779 –1861

Beschreibung:

Rechtsgelehrter und Kronsyndikus; 1810 Juraprofessor an der Berliner Universität; 1812/13 Rektor ebenda; Privatlehrer von Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.); 1817-1848 Mitglied des Staatsrats; 1842 Ernennung zum Großkanzler und zum Staatsminister für die Gesetzesrevision; 1848 Rücktritt von seinen Ämtern; Vater von Karl Friedrich von Savigny

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.


Zitierhinweis

Savigny, Friedrich Carl von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0001408

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0001408