Mathilde Fürstin von Radziwill

1806 –1896

Beschreibung:

Schwester von Leontyna von Radziwill und Euphemie Gräfin von Clary und Aldringen; seit 1832 zweite Gemahlin von Wilhelm Radziwill; 6 Kinder; Korrespondenzpartnerin von Kaiserin Augusta; 27.2.1861 Diner bei Wilhelm I. und Augusta


Geburtsname: 
  • Gräfin von Clary und Aldringen

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.


Zitierhinweis

Radziwill, Mathilde Fürstin von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0001827

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0001827

Normdatei