Karl Ferdinand Heinrich von Roeder

1787 –1856

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant; Sekondelieutenant in den Befreiungskriegen; 1809/10 in österreichischen Diensten; 1811/12 Studium in Berlin und Heidelberg; 1812 Adjutant bei Prinz Friedrich von Preußen (Sohn von Prinz Ludwig); 1816 zweiter Adjutant des Kronprinzen Friedrich Wilhelm (IV.); 1834 Chef des Generalstabs des II. Armeekorps; 1838 erster Adjutant des Kronprinzen; 1840 Flügeladjutant des Königs Friedrich Wilhelm IV.; Sohn von Heinrich Dietrich Christoph von Roeder (1742-1821)

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.


Zitierhinweis

Roeder, Karl Ferdinand Heinrich von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0001932

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0001932