Personenregister

Hermann Friedrich Alexander von Michaelis

1813 –1890
Bemerkung:

preußischer Generalleutnant; Leibpage von König Friedrich Wilhelm III.; 1831 Portepeefähnrich im Kaiser Franz Grenadier-Regiment; 1832 Sekondeleutnant; 1837–1839 Lehr-Infanterie-Bataillon, Examinator für Portepeefähnriche; 1844 Adjutant des Füsilier-Bataillons; 1845/46 militärischer Begleiter des Fürsten Emil zu Fürstenberg; 1848 Premierleutnant; 1852 Hauptmann und Kompaniechef; 1858 Major; Garnisonrepräsentant von Berlin; 1859 Bataillonskommandeur: zuerst des II., dann des Füsilier-Bataillons; 1861 Oberstleutnant; 1864 Kommandeur des 8. Pommerschen Infanterie-Regiments Nr. 61; 1865 Oberst; Roter Adlerorden III. Klasse mit Schwertern; 1868 Kommandant von Erfurt; 1868 Generalmajor; 1871 stellvertretender Kommandeur der 12. Infanterie-Brigade; 1873 Generalleutnant, mit Pension z. D.; 1839 Gemahl von Luise Gräfin zu Solms-Wildenfels (1822–1888), Sohn Hermann (1840–1891) Hauptmann und später Bürgermeister von Belgern

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.

Michaelis, Hermann Friedrich Alexander von, in: Praktiken der Monarchie, hrsg. vom Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, Version 6 vom 01.09.2022, URL: https://actaborussica.bbaw.de/v6/P0002421
Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URL

https://actaborussica.bbaw.de/P0002421