Marianne Müller

1772 –1851

Beschreibung:

deutsche Opernsängerin und Schauspielerin; schon früh Kinderrollen (Eltern bis 1778 bei der Seylerschen Gesellschaft in Mainz, Frankfurt am Main, Köln und Hanau, 1778-1781 am Bonner Hoftheater unter der Direktion von Großmann); 1780 Bühnendebüt in Bonn; 1781 in Münster; 1783/84 bei Johann Christian Wäser in Breslau; Frühjahr 1785-Dezember 1788 mit Eltern und Geschwistern am Hoftheater Schwedt (Tod des Vaters im Juli 1785); 1789-1816 erste Sängerin und Schauspielerin am Königlichen Nationaltheater (1811 Königliche Schauspiele) in Berlin, seit 6.5.1792 (Heirat) Auftritte als Mad. Müller; nach Pensionierung 1816 zunächst in Ruppin bei ihrer Tochter (Pianistin), später wieder in Berlin; Tochter des Sängers und Komponisten Friedrich Hellmuth und der Sängerin Maria Franziska Josepha, geb. Wolff; seit 1792 Gemahlin des preußischen Beamten Müller


Geburtsname: 
  • Hellmuth (Helmuth)

Zitierhinweis

Müller, Marianne. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0002478

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0002478