Sara Levy

1761 –1854

Beschreibung:

deutsch-jüdische Cembalistin, Mäzenin, Musikaliensammlerin, Salonnièreund Philanthropin; Tochter des jüdisch-preußischen Hoffaktors und Bankiers Daniel Itzig; Gemahlin (1783) des Bankiers Samuel Salomon Levy (1760-1806); keine Kinder; 1800-1854 Salon in Berlin (Musiker und Gelehrte) ; setzte sich für die Berliner Waisenhäuser ein und vermachte diesen nach ihrem Tod 20.000 Taler


Geburtsname: 
  • Itzig

Zitierhinweis

Levy, Sara. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0002574

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0002574