Melchior Hubert PAUL Gustav Graf von Hatzfeldt zu Wildenburg

1831 –1901

Beschreibung:

deutscher Diplomat; 1851 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Berlin; 1857 Referendar am Berliner Stadtgericht; Freundschaft mit Friedrich von Holstein; Beziehungen zu Prinzessin Augusta, der Gemahlin des späteren Kaisers Wilhelm I.; Attaché an der Königlich Preußischen Gesandtschaft in Paris; 1865 Gesandtschaftssekretär in Dänemark; 1868 Auswärtiges Amt; 1869 Wirklicher Legations- und Vortragender Rat in der Politischen Abteilung; 1870/71 unentbehrlicher Mitarbeiter des Reichskanzlers, diplomatischer Adjutant bei der Redaktion der Kapitulationsverhandlungen vor Sedan; 1874 deutscher Gesandter in Madrid; 1878 erster Botschafter in der Deutschen Botschaft Konstantinopel; 1882–1885 Staatssekretär im Auswärtigen Amt, 1885–1901 Botschafter in London; 1863 Gemahl von Helene Moulton, ein Sohn und zwei Töchter


Zitierhinweis

Hatzfeldt zu Wildenburg, Melchior Hubert PAUL Gustav Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0002918

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0002918