Alfred Graf von Waldersee

1832 –1904

Beschreibung:

1850 Leutnant, 1866 Adjutant im Hauptquartier; Major im Generalstab; 1870 Militärattaché in Paris; 1871 Flügeladjutant Wilhelms I.; 1873 Stabsschef des X. Armeekorps Hannover; 1882 Generalquartiermeister und Stellvertreter Moltkes; 1885/87 für den Präventivkrieg gegen Rußland; 1888-1891 Chef des Großen Generalstabs, aber von Wilhelm II. nach einer Manöverniederlage abgesetzt; 1891-1898 Kommandierender General des IX. Armeekorps Altona; für scharfe Maßnahmen gegen die Sozialdemokratie; 1900 Generalfeldmarschall und bis 1901 Oberbefehlshaber des europäischen Interventionsheeres in China (“Weltmarschall“); bestens vernetzter Militär, informierter politischer Beobachter und mehrfach im Gespräch als Kandidat für den Reichskanzlerposten


Zitierhinweis

Waldersee, Alfred Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0003186

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0003186