Personenregister

Franz Karl von Werder

1788 –1869
Bemerkung:

preußischer General; 1806 Unteroffizier, Portepéefähnrich; 1807 Sekondeleutnant im Regiment Garde zu Fuß; 1813 Premierleutnant und Adjutant des Füsilier-Bataillons; 1814 Stabskapitän und Kapitän; 1818 Major; 1825 Kommandeur mit der Führung des Lehr-Infanterie-Bataillons; 1828 Bataillonskommandeur und dem 1. Garde-Regiment aggregiert; 1834 Oberstleutnant; 1835–1841 Kommandeur des 1. Garde-Regiment zu Fuß; 1836 Oberst; 1841 Kommandeur der 11. Infanterie-Brigade; 1842 Generalmajor; 1843 Kommando über die 1. Infanterie-Brigade, Kommandant von Potsdam; 1848 Kommandeur der 12. Division, Beteiligung an der Niederschlagung der Revolution in Berlin; bis 1850 Kommandant von Neiße; 1849 Generalleutnant; 1854 Kommandierender General des I. Armee-Korps; 1857 General der Infanterie; à la suite des 1. Garde-Regiments; 1859 Militärgouverneur der Provinz Preußen; 1863 von seiner Stellung als Kommandierender General des I. Armee-Korps entbunden, Militärgouverneur mit Oberbefehl über das I., II., V. und VI. Armee-Korps; Militär- bzw. Generalgouverneur von Kurhessen; 1861 Ritter des Schwarzen Adlerordens; 1816 Gemahl von Friederike Sophie Wilhelmine Eleonore Amalie von Alvensleben (1797–1880) aus dem Hause Hundisburg, fünf Töchter und ein Sohn, den späteren General der Infanterie Bernhard von Werder

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.

Normdatei
Werder, Franz Karl von, in: Praktiken der Monarchie, hrsg. vom Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, Version 5 vom 10.12.2021, URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0003241
Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URL

https://actaborussica.bbaw.de/P0003241