Johann Eustach Graf von Görtz

1737 –1821

Beschreibung:

1762-1775 Erzieher der herzoglichen Prinzen (Karl August, Konstantin) von Sachsen-Weimar-Eisenach; 1779-1785 preußischer Gesandter in St. Petersburg; 1788-1806 als kurfürstlich brandenburgischer Reichstagsgesandter in Regensburg Teilnahme am Rastatter Friedenskongress und an der Reichsdeputation; 1777 Grandmaître de la Garderobe


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Schlitz genannt von Görtz, Graf von

Zitierhinweis

Görtz, Johann Eustach Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0003845

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0003845