Johann Christian Franz

1762 –1812

Beschreibung:

deutscher Sänger, Dichter und Komponist; Theologiestudium abgebrochen; Gesangsausbildung vom Minister und Oberstallmeister Friedrich Albert Graf Schwerin in Berlin gefördert (in dessen Dienst er bis 1783 stand); Gesangsunterricht bei Giovanni Carlo Concialini; seit 1782 Basspartien in den Hofkonzerten des Prinzen von Preußen (Friedrich Wilhelm II.); einige Jahre Unterbibliothekar/Kustos in der Königlichen Bibliothek; 1786-1791 als erster deutscher Sänger an der italienischen Hofoper; 1792-1812 am Nationaltheater in Berlin


Zitierhinweis

Franz, Johann Christian. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0003990

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0003990