Sophie Juliane Friederike Gräfin von Dönhoff

1768 –1834

Beschreibung:

1789 Hofdame von Königin Friederike Luise, seit April 1790 Ehegattin von Friedrich Wilhelm II. (morganatische Ehe) und Mutter des späteren preußischen Ministerpräsidenten Friedrich Wilhelm Graf von Brandenburg und der Sophie Julie Gräfin von Brandenburg (verheiratet mit Ferdinand von Anhalt-Köthen); seit Juni 1792 in Trennung lebend - zunächst in Neuchâtel, später in Angermünde bzw. Beerbaum (Oberbarnim)

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.


Zitierhinweis

Dönhoff, Sophie Juliane Friederike Gräfin von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0004145

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0004145