Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 4 vom 05.08.2021.  Zur aktuellen Version 5 vom 10.12.2021


Ernst Curtius

1814 –1896

Beschreibung:

deutscher Archäologe und Althistoriker; 1844 Hauslehrer von Prinz Friedrich Wilhelm (Friedrich III.) und außerordentlicher Professor an der Universität Berlin; seit 1853 Mitglied der Gesetzlosen Gesellschaft zu Berlin; 1855-1867 Professor an der Georg-August-Universität Göttingen; 1867 Professor für Archäologie in Berlin und Leiter des Antiquariums im Alten Museum; 1871-1893 Sekretar der Philosophisch-historischen Klasse der Akademie; Korrespondenzpartner von Kaiserin Augusta; 1850-1851 Gemahl von Auguste Besser, geb. Reichhelm (1815–1851); 1 Sohn; seit 1853 Gemahl von Clara Reichhelm; mehrere Kinder


Zitierhinweis

Curtius, Ernst. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0004255

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0004255