Heinrich Adolf (von) Bardeleben

1819 –1895

Beschreibung:

preußischer Geheimer Obermedizinalrat; Generalarzt 1. Klasse à la suite des Sanitätskorps; 1848 Lehrstuhl für Chirurgie in Greifswald; 1863/64 und 1876/1877 Rektor der Friedrich-Wilhelms-Universität; 1868-1895 Professor an der und Direktor der Chirurgischen Klinik der Charité; außerdem Lehrtätigkeit am Medicinisch-chirurgischen Friedrich-Wilhelm-Institut; gehörte 1888 zu den behandelnden Ärzten von Kaiser Friedrich III.; 1891 nobilitiert; Adoptivsohn seines Onkels, des Juristen Heinrich Karl Ludwig Bardeleben


Geburtsname: 
  • Schwager

Zitierhinweis

Bardeleben, Heinrich Adolf (von). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0004292

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0004292