Friedrich Ferdinand Graf von Beust

1809 –1886

Beschreibung:

königlich sächsischer sowie österreichisch-ungarischer Staatsmann; 1848 Gesandter in Berlin und am 10.6.1848 zur Audienz bei Friedrich Wilhelm IV.; 1849–1866 sächsischer Außenminister und 1849–1853 zugleich Kultusminister sowie 1853–1866 zugleich Innenminister; zusätzlich 1858–1866 Vorsitzender des Gesamtministeriums des Königreiches Sachsen; schloss mit Preußen und Hannover das Dreikönigsbündnis; 1866–1871 österreichischer bzw. österreichisch-ungarischer Außenminister und ab Februar bis Ende 1867 auch österreichischer Ministerpräsident; führte ab dem Juni 1867 zusätzlich den Titel des Reichskanzlers; 1871 Botschafter in London, 1878–1882 in Paris; Korrespondenzpartner von Kaiserin Augusta


Zitierhinweis

Beust, Friedrich Ferdinand Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0004402

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0004402