Carl Wilhelm (von) Boetticher

1791 –1868

Beschreibung:

1826–1830 bzw 1831–1839/40 Präsident der Oberlandesgerichte Insterburg und Stettin; 1840 (Dezember) Mitglied des Staatsrats; 1841 vortragender Rat beim Staatsministerium; 1842–1848 Oberpräsident der Provinz Preußen; 1849 Mitglied der 1. Kammer, ein Vertreter Preußens in der Provisorischen Bundeszentralkommission des Deutschen Bundes; 1851–1855 Regierungspräsident Frankfurt/Oder; 1855–1868 Chefpräsident der Oberrechnungskammer; 1864 nobiltiert


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Bötticher

Zitierhinweis

Boetticher, Carl Wilhelm (von). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0004462

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0004462