Joseph Michael Böheim

1748/50 –1811

Beschreibung:

deutscher Schauspieler, Opernsänger (Tenor) und Lyriker; geboren in Prag; schon früh am Theater; 1773-1777 erstes Engagement in Hamburg; 1777-1779 Wäsersche Gesellschaft in Breslau; 1779-1784 Döbbelinsches Theater in Berlin; 1784-1786 Schwedter Hoftheater und Taborsche Gesellschaft (Komödienhaus) in Frankfurt am Main; 1789-1811 am Nationaltheater in Berlin; 1811 pensioniert; Herausgeber mehrerer Liedersammlungen, darunter auch Freimaurerlieder; um 1777 Gemahl von Marianne, geb. Wulfen (1759-1824, Schauspielerin); 1 Tochter Charlotte Dorothea, verh. Graff


Zitierhinweis

Böheim, Joseph Michael. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0004467

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0004467

Normdatei