Personenregister

HERMANN Karl Rudolf Gebhard von Alvensleben

1809 –1887
Bemerkung:

preußischer Generalleutnant; 1828 Sekondeleutnant; 1831–1843 Regimentsadjutant; 1842 Premierleutnant; 1844 Rittmeister; 1846 Kommandeur der Leibkompanie; 1853 Major; 1857 Kommandeur des 10. Husarenregiments; 1857 Oberstleutnant; 1858 Kommandeur des Regiments Garde du Corps; 1859 Oberst; 1859 Führung der 1. Garde-Kavalleriebriegade; 1863/64 Kommandant von Potsdam; 1864 Generalmajor; 1866 Kommandeur der Garde-Kavalleriedivision; 1866 Generalleutnant; 1867 Chef des Militärreitinstituts in Hannover; 1871 zur Disposition gestellt; 1868 Stern zum Roten Adlerorden II. Klasse mit Eichenlaub; Besitzer von Gut Schochwitz; Sohn des preußischen Generalleutnants Johann Friedrich Karl II. von Alvensleben (1778–1831) und dessen Gemahlin Karoline, geborene von Hirschfeld (1783–1849); 1836 Gemahl von Luise Julie Friederike Karoline von Kalisch (1814–1887), mehrere Kinder

Für diese Person gibt es keinen Eintrag im Hofkalendarium.

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.

Alvensleben, HERMANN Karl Rudolf Gebhard von, in: Praktiken der Monarchie, hrsg. vom Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, Version 6 vom 01.09.2022, URL: https://actaborussica.bbaw.de/v6/P0004667
Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URL

https://actaborussica.bbaw.de/P0004667