Georg Christoph (Graf) von Schlieben

1673 oder 1676 –1748

Beschreibung:

Erbherr auf Sanditten; 1718 Graf; 1718 preußischer Hofjägermeister; 1723 preußischer Finanzrat; 1724 kurmärkischer Kriegs- und Domänenkammerpräsident; 1727-1748 preußischer Oberjägermeister; 1727-1730 Chefpräsident der kurmärkischen Kammer; Jägermeister des Herzogtums Kleve; Hauptmann der Ämter Wusterhausen, Teupitz, Potsdam und Saarmund; 1740 Schwarzer Adlerorden


Zitierhinweis

Schlieben, Georg Christoph (Graf) von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0006651

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0006651

Archivierte Versionen
Normdatei