Eusebius Wedeke

1801 –1860

Beschreibung:

Artillerieleutnant in Königsberg; um 1818 Student an der Universität Königsberg; 1828 Lehrer beim Kadettenkorps in Berlin; um 1833/35 Agent/Geheimagent; 1833 Polizeirat in Strasburg/Westpreußen; 1837 Geheimer Hofrat; 1844 preußischer Generalkonsul in Galatz; Direktor der Niederschlesischen Eisenbahngesellschaft; war in Immobiliengeschäfte, in die auch Prinz Carl und preußische Minister verwickelt waren, involviert und deshalb 1847/48 in Haft;


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Wedecke

Zitierhinweis

Wedeke, Eusebius. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0007028

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0007028

Normdatei