Heino von Brösigke

1525 –1609

Beschreibung:

deutscher Beamter und Militär; Gutsherr von Ketzür, Gortz, Riewend und weiterer Dörfer des westlichen Havellandes, Besitzungen im kursächsischen Breitenfeld bei Leipzig sowie Radegast im Fürstentum Anhalt; Amtshauptmann in Querfurt, Giebichenstein und Rothenburg; 1572 kurfürstlich brandenburgischer Rat; Amtshauptmann von Lehnin; Militär zunächst in kaiserlichem Dienst, dann in kurfürstlich brandenburgischem und später herzoglich sächsischem; 1566-1577 kurfürstlich brandenburgischer Hofschenk


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Broesigke;
  • Hans von Brösicke

Zitierhinweis

Brösigke, Heino von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0007119

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0007119

Archivierte Versionen