Eberhard Reichsfreiherr von der Recke

1744 –1816

Beschreibung:

1784 preußischer Justizminister und zugleich Präsident des Obertribunals; 1807 nach der französischen Besetzung in den Ruhestand versetzt; nach Oktober 1813-Juli 1815 in Abwesenheit des inhaftierten sächsischen Königs Friedrich August Verwaltung des Generalgouvenements Sachsen; 18.10.1815 im Namen Friedrich Wilhelms III. Entgegennahme der Erbhuldigung aller westfälischen Länder in Münster


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Eberhard Reichsfreiherr von der Reck

Zitierhinweis

Recke, Eberhard Reichsfreiherr von der. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/P0007268

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0007268

Archivierte Versionen
Normdatei