Atanazy Graf Raczyński

1788 –1874

Beschreibung:

polnischer Graf und preußischer Diplomat; 1811 diplomatische Tätigkeit für das Herzogtum Warschau bei der Gesandtschaft des Königs von Sachsen in Paris; 1813 Kammerherr seines Königs in Dresden; bis 1814 Gesandter in Paris; 1816 Gemahl von Annette Radziwiłł; 1825 Majoratsinhaber in Wyszyny bei Chodzież im Großherzogtum Posen; 1830–34 preußischer Geschäftsträger in Kopenhagen; 1842–48 Gesandter in Lissabon und 1848–52 in Madrid; Mitglied des Provinziallandtags der Provinz Posen; 1847 im ersten Vereinigten Landtag; Besitzer des Palais Raczynski am Königsplatz mit einer Gemäldegalerie; Bruder von Edward Graf Raczyński


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Athanasius von Raczynski

Zitierhinweis

Raczyński, Atanazy Graf. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 03.12.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v3/P0008300

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0008300

Archivierte Versionen
Normdatei