Friedrich August Thomas von Heymann

1740 –1801

Beschreibung:

französischer Maréchal de camp; hatte mehrere Geheimmissionen während der Französischen Revolution; floh nach dem missglückten Versuch, König Ludwig XVI. außer Landes zu bringen (gescheitert in Varennes) nach Preußen, wo Friedrich Wilhelm II. ihm am 6. August 1791 eine jährliche Pension in Höhe von 2.000 Talern gewährte; wohnte im September 1791 den preußischen Herbstmanövern in Potsdam bei; am 1. Mai 1792 als Generalmajor der Kavallerie in preußischen Dienst gestellt; seit März 1799 preußischer Gesandter in München; Gemahl von Anna Marie Scholastika Louret de Nougaret († 1807)


Geburtsname: 
  • Jean Frédéric Augustin Thomin de Heymann

Zitierhinweis

Heymann, Friedrich August Thomas von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0009168

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0009168