Friedrich Wilhelm von Rohdich

1719 –1796

Beschreibung:

preußischer Offizier; 1734-1736 Joachimthalsches Gymnasium; bei der Leibkompanie Friedrich Wilhelms I.; 1736 Unteroffizier im Infanterieregiment „König“; Teilnehmer an mehreren Feldzüge; 1775 Drost zu Emden; 1776 Generalinspekteur der Regimenter in Westfalen; Kommandant von Potsdam; Direktor des Großen Militärwaisenhauses zu Potsdam; General der Infanterie; preußischer Kriegsminister; 1757 Pour le Mérite; Freimaurer; 1796 Stiftung des „von Rohdich‘schen Legatenhauses“ zur Erziehung der Kinder des Bataillons


Zitierhinweis

Rohdich, Friedrich Wilhelm von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 03.12.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v3/P0009303

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0009303

Archivierte Versionen
Normdatei