PHILIPP Ernst Maximilian (von) Chelius

1820 –1911

Beschreibung:

Jurist, Kammerherr, Geheimrat; 1837–1842 Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg, Berlin; 1849 Amtsassessor bei der Regierung des Mittelrheinkreises in Karlsruhe, danach am Bezirksamt Baden-Baden; 1852 Amtsassessor am Oberamt Lahr; 1854 Amtmann am Oberamt Lahr, 1855 am Stadtamt Mannheim; 1857/58 Amtsrichter am Amtsgericht Mannheim; 1862 Oberamtsrichter; 1864 Kreisgerichtsrat am Kreis- und Hofgericht Mannheim; 1866 Nobilitierung des Vaters; 1868 Mitglied des Appellationssenats; 1879 Landgerichtsrat am Landgericht Karlsruhe; 1882 Kammerherr; 1893 Geheimer Rat; 1857 Gemahl von Harriet Parish (1834–1864); Vater von Philipp Oskar, Generalleutnant, 1859–1923 Flügeladjutant Kaiser Wilhelms II.


Zitierhinweis

Chelius, PHILIPP Ernst Maximilian (von). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010132

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010132

Archivierte Versionen